Fußgänger von Auto erfasst - 83-Jähriger tot

Gemünden a. Main/Würzburg - Ein Fußgänger ist am Dienstagabend im unterfränkischen Gemünden a. Main (Landkreis Main- Spessart) von einem Auto erfasst worden und dabei ums Leben gekommen.

Der 83-Jährige überquerte gegen 17.20 Uhr die Bundesstraße. Er übersah dabei ein Auto. Der 25-Jährige am Steuer bemerkte den Fußgänger seinerseits zu spät. Er wollte zwar noch ausweichen, erfasste den Rentner jedoch frontal, wie die Polizei in Würzburg mitteilte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann mehrere Meter weit geschleudert, bevor er am Fahrbahnrand liegen blieb. Das Opfer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73
Folgenschwerer Auffahrunfall auf der Autobahn 73 bei Lichtenfels: Zwei Menschen wurden schwer verletzt, nachdem ein 37-Jähriger einem anderen Auto nicht mehr rechtzeitig …
Zwei Schwerverletzte bei Auffahrunfall auf A73

Kommentare