Fußgänger im Nebel angefahren

Wurmannsquick - Schwerer Unfall bei Wurmannsquick. Ein Fußgänger war im Nebel am Samstag auf der Bundesstraße unterwegs. Ein Linienbus erkannte den Mann zu spät und verletze ihn schwer.

Ein Fußgänger ist im niederbayerischen Wurmannsquick (Landkreis Rottal-Inn) im Nebel auf der Bundesstraße 20 von einem Linienbus angefahren und schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der 38-Jährige am Samstag fast in der Mitte der Fahrbahn zu Fuß unterwegs. Der 46 Jahre alte Busfahrer, der in Richtung Eggenfelden unterwegs war, erkannte den Mann im Nebel zu spät und fuhr ihn trotz Vollbremsung an. Der Fußgänger wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert und dabei schwer verletzt. Ob der Fußgänger Alkohol getrunken hatte, war zunächst unklar. Die Bundesstraße wurde für rund drei Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Es ist eine Geste, die weit über Straubing hinaus für Respekt und Dankbarkeit sorgt. Auf Facebook wurde sie schon von Tausenden geteilt. 
Unbekannter übernimmt Rechnung in Straubinger Lokal - die Begründung berührt Zehntausende
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes
Während einer Bergtour im Bereich des Mannlgrates in den Berchtesgadener Alpen ist eine Urlauberin am Donnerstagabend in den Tod gestürzt. Am Freitag ist die Bergwacht …
Urlauberin (49) stürzt am Mannlgrat in den Tod - vor den Augen ihres Sohnes

Kommentare