Im Taxi heim - dann vom Auto überfahren

Teisnach - Tragisches Ende eines Volksfestbesuchs: Bei einem Verkehrsunfall nahe Teisnach im Landkreis Regen ist am Montagabend ein 49-jähriger Mann von einem Auto erfasst worden.

Er starb noch an der Unfallstelle. Kurz zuvor hatte Sepp K. (49) noch auf dem Pichelsteinerfest in Regen gefeiert.

Sepp K. hatte den Abend gut gelaunt mit Freunden auf dem größten Volksfest im Bayerischen Wald verbracht. Es war die Nacht der Gondelfahrten. Unter dem Motto „1001 Nacht“ fuhren zwölf Gondeln in einer spektakulären Show auf dem Regen hinunter.

Sepp K. entschied sich, frühzeitig heimzufahren. Er rief sich ein Taxi. Das brachte ihn die acht Kilometer nach Hause, nach Busmannsried in der Gemeinde Teisnach. Er ließ sich aber nicht direkt vor die Tür fahren, Sepp wollte wohl noch ein paar Meter gehen. Der 49-Jährige stieg aus und lief über die Straße. Dabei übersah er ein Auto. Der Wagen erfasste den Maurer frontal. Sepp K. starb noch am Unfallort. Die Autofahrerin erlitt einen Schock.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare