Fußgängerin stirbt drei Tage nach Unfall

Regensburg - Eine 52 Jahre alte Fußgängerin ist drei Tage nach einem Unfall in Regensburg an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde die 52-Jährige von einem Auto frontal erfasst und zu Boden geschleudert, als sie am Mittwoch in Regensburg eine Straße überqueren wollte. Die 38 Jahre alte Autofahrerin konnte trotz einer Vollbremsung nicht mehr rechtzeitig halten.

Bei dem Verkehrsunfall erlitt die Fußgängerin derart schwere Kopfverletzungen, dass sie am Samstag in einem Krankenhaus starb.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare