Fußgänger überfahren und tödlich verletzt

Heilsbronn/Nürnberg - Ein Fußgänger ist in der Nähe von Heilsbronn (Landkreis Ansbach) von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

Das aus Heilsbronn stammende Unfallopfer sei zuerst auf die Motorhaube und anschließend gegen die Windschutzscheibe geschleudert worden, bevor es auf die Fahrbahn fiel. Der 65-Jährige erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Kopfverletzungen, teilte die Polizei am Sonntagabend in Nürnberg mit. Die Ermittler vermuten, dass der 43 Jahre alte Fahrer des Wagens den ordnungsgemäß auf der linken Straßenseite laufenden Mann in einer Rechtskurve übersehen hat. Der Autofahrer und sein sieben Jahre alter Sohn wurden bei dem Unfall am Sonntagabend nicht verletzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Grauen am Donnerstagmorgen: Ein Spaziergänger hat an einer Bundesstraße an der Grenze zu Bayern eine verbrannte Leiche gefunden.
Schockierende Entdeckung: Spaziergänger findet verbrannte Leiche
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit
Polizisten in Schwaben und in der Oberpfalz haben beim Blitzmarathon ersten Einschätzungen nach keine extremen Raser erwischt.
Blitzer-Marathon endet in Bayern - Polizei zieht erstes Fazit

Kommentare