+
Claus Scheer vom Aktionsbündnis "Stop G7" spricht von einer "Sauerei".

Sternmarsch in Garmisch-Partenkirchen

G7-Gegner reichen weitere Klage ein

Garmisch-Partenkirchen - Wenige Tage vor dem G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau verschärfen Gipfelgegner ihren Protest gegen strikte Auflagen der Behörden für ihre Demonstrationen.

Claus Schreer vom Aktionsbündnis „Stop G7“ sprach am Dienstag in München von einer „Sauerei“, einem „Skandal“ und einer massiven Einschränkung des Grundrechts auf Meinungsfreiheit. Das Bündnis brachte am Dienstag nach eigenen Angaben eine weitere Klage gegen behördliche Beschränkungen eines Sternmarsches in Garmisch-Partenkirchen auf den Weg.

Eine Entscheidung des Münchner Verwaltungsgerichts über die erste Klage des Bündnisses stand am Dienstag weiter aus: Damit will das Bündnis durchsetzen, doch noch ein Protest-Camp an der Loisach errichten zu dürfen. Wilde Camps, also trotz Verbots, werde es aber nicht geben, versicherten die Sprecher.

dpa

G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau: News-Blog und die wichtigsten Fakten

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum G7-Gipfel haben wir bereits für Sie zusammengefasst. In unserem News-Blog zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Ungewollte Abkühlung am Samstagabend: Ein Betrunkener landete am Samstagabend mit seinem Wagen in einen Pool. Er bretterte zuvor durch einen Garten. 
Betrunkener scheitert an Rechtskurve - und landet mit Auto in Swimmingpool
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Unglück am Sonntagmittag: Im Bereich des Kehlsteins wurde eine 50-Jährige von einer Lawine erfasst. Sie konnte nicht mehr gerettet werden. 
Einheimische in den Tod gerissen: Lawinenabgang in Berchtesgadener Alpen
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Unheimliche Unfallserie im Landkreis Rosenheim: Im Dorf Niederaudorf gab es 2017 bereits drei tödliche Unfälle auf der Rosenheimer Straße. Die Tragödien erschüttern die …
Schon dritte Todestragödie an genau dieser Stelle in diesem Jahr
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 
Ein 57-Jähriger entblößte sich auf einem Friedhof in Aschaffenburg - doch die Aktion ging für ihn ziemlich nach hinten los. 
Aschaffenburger zieht sich vor Grab aus - und bereut es bitterlich 

Kommentare