+
Polizeihauptkommissarin Sabine Roidl leitet alle Bürgerbüros zum G 7-Gipfel.

Was die Menschen bewegt

G7: Nun hat das Bürgerbüro für Gipfel-Bewegte geöffnet

Garmisch-Partenkirchen – Das Bürgerbüro der Polizei zum G7-Gipfel in Garmisch-Partenkirchen ist eröffnet. Dort können sich die Bürger von jetzt an über Sicherheitsfragen rund um den Gipfel informieren.

Ein Punkt bewegt die Menschen besonders: Die Verkehrslage am G7-Wochenende hat in den vergangenen Tagen zu großer Nachfrage bei der Info-Hotline geführt. Hans-Peter Kammerer vom Planungsstab G7-Gipfel stellte gestern klar: Grundsätzlich bedarf es keiner schriftlichen Berechtigung für Ortsansässige, um an dem G7-Wochenende die Straßen befahren zu dürfen. Es gibt nur eine Ausnahme: Klais. „Aber dort wurden die Anwohner, die eine Wagenkarte benötigen, schon informiert“, sagt Kammerer.

Ansonsten soll der regionale Verkehr vom 5. bis 8. Juni, soweit möglich, zugelassen werden, während der Transitverkehr im Raum Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald umgeleitet wird. Dies werde durch „umfangreiche Verkehrslenkungs- und Kontrollmaßnahmen“ sichergestellt. Zeitlich begrenzte Sperren seien aber auch beim Regional-Verkehr nicht vermeidbar – gerade bei den angekündigten Demonstrationen.

Für alle individuellen Fragen ist jetzt das Bürgerbüro die richtige Anlaufstelle – auch für Gewerbetreibende, die an den jeweiligen Tagen Aufträge zu erfüllen haben. Das Bürgerbüro im Rathaus hat jeweils von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr und zusätzlich donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.  

G7-Gipfel: Themenseite, News-Blog und die wichtigsten Fakten

Alle Infos zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau finden Sie auf unserer G7 Themenseite. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir bereits zusammengefasst. In unserem News-Blog zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

dg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare