+
Polizeihauptkommissarin Sabine Roidl leitet alle Bürgerbüros zum G 7-Gipfel.

Was die Menschen bewegt

G7: Nun hat das Bürgerbüro für Gipfel-Bewegte geöffnet

Garmisch-Partenkirchen – Das Bürgerbüro der Polizei zum G7-Gipfel in Garmisch-Partenkirchen ist eröffnet. Dort können sich die Bürger von jetzt an über Sicherheitsfragen rund um den Gipfel informieren.

Ein Punkt bewegt die Menschen besonders: Die Verkehrslage am G7-Wochenende hat in den vergangenen Tagen zu großer Nachfrage bei der Info-Hotline geführt. Hans-Peter Kammerer vom Planungsstab G7-Gipfel stellte gestern klar: Grundsätzlich bedarf es keiner schriftlichen Berechtigung für Ortsansässige, um an dem G7-Wochenende die Straßen befahren zu dürfen. Es gibt nur eine Ausnahme: Klais. „Aber dort wurden die Anwohner, die eine Wagenkarte benötigen, schon informiert“, sagt Kammerer.

Ansonsten soll der regionale Verkehr vom 5. bis 8. Juni, soweit möglich, zugelassen werden, während der Transitverkehr im Raum Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald umgeleitet wird. Dies werde durch „umfangreiche Verkehrslenkungs- und Kontrollmaßnahmen“ sichergestellt. Zeitlich begrenzte Sperren seien aber auch beim Regional-Verkehr nicht vermeidbar – gerade bei den angekündigten Demonstrationen.

Für alle individuellen Fragen ist jetzt das Bürgerbüro die richtige Anlaufstelle – auch für Gewerbetreibende, die an den jeweiligen Tagen Aufträge zu erfüllen haben. Das Bürgerbüro im Rathaus hat jeweils von Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr und zusätzlich donnerstags von 14 bis 17 Uhr geöffnet.  

G7-Gipfel: Themenseite, News-Blog und die wichtigsten Fakten

Alle Infos zum G7-Gipfel 2015 auf Schloss Elmau finden Sie auf unserer G7 Themenseite. Die wichtigsten Fragen und Antworten haben wir bereits zusammengefasst. In unserem News-Blog zum G7-Gipfel erfahren Sie die aktuellsten Nachrichten rund um das Großereignis auf Schloss Elmau.

dg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.