Max Schmidt hält Nachbesserungen im G8 für sinnvoll.

Pädagogen fordern Nachbesserung

G 8-Seminar in der Kritik

München – Praktiker des achtjährigen Gymnasiums drängen auf eine weitere Nachbesserung. Sie betrifft die zweistündigen P-Seminare, die in der Oberstufe Pflicht für jeden Schüler sind.

P-Seminare sind dazu vorgesehen, die Schüler auf die Berufsentscheidung vorzubereiten und sie in einem Projekt, möglichst in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen, darauf vorzubereiten.

In der Praxis jedoch werde das P-Seminar mit „Projekt-Seminar“ übersetzt, sagt Horst Schmitz. Der ehemalige Mitarbeiter am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung hat die P-Seminare einst mitentworfen. Sie müssten stärker auf die Berufsorientierung konzentriert werden, fordert er. Gestern fand im Rahmen des 12. Bayerischen Berufsbildungskongresses in Nürnberg auch eine Tagung zum P-Seminar statt. „Vorbereitung auf Beruf und Studium oder nur noch Projekt“, lautete der Titel der Veranstaltung, die der Bayerische Philologenverband moderierte. Dessen Chef Max Schmidt sagt, die Doppelfunktion des Seminars müsse noch einmal genau betrachtet werden. Ein Weg sei es, die Berufsorientierung schon im Fach Wirtschaft & Recht zu verankern.

Das bayerische Kultusministerium hält dies – bislang – für nicht notwendig. Berufsorientierung und Projekte fänden gleichgewichtig statt, so ein Sprecher.

dw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau

Kommentare