Trotz gescheiterten Volksbegehrens

Philologen halten am G9 fest

  • schließen

München – Der Bayerische Philologenverband hält ungeachtet des gescheiterten G9-Volksbegehren der Freien Wähler an einem neunjährigen Gymnasium fest.

Dies bekräftigten die Delegierten bei der Jahresversammlung des Verbands in Würzburg per Beschluss. Man müsse das Gymnasium in Bayern „grundsätzlich von neun Jahren her denken“, sagte Vorsitzender Max Schmidt. Gemeinsam mit der Landes-Eltern-Vereinigung (LEV), dem Landesschülerrat sowie der Direktorenvereinigung verabschiedeten die Philologen ein Positionspapier, in dem sie sich für eine Mittelstufe plus ohne Restriktionen aussprechen.

Auf diese Linie ist auch Schulminister Ludwig Spaenle eingeschwenkt, der in Würzburg erneut versicherte: „Es gibt keine Quote, wie viele Schüler die Mittelstufe plus besuchen können werden.“ Susanne Arndt von der LEV forderte die Staatsregierung auf, den prüfungsfreien mittleren Bildungsabschluss an den Gymnasien nach der zehnten Jahrgangsstufe beizubehalten. Auch für Schüler der Mittelstufe plus müsse dies so bleiben, sonst würden sie gegenüber Realschülern benachteiligt.

Ein weiteres Thema war die Digitalisierung. Im Digitalen Netzwerk Bayern sind bisher nur neun Schulen erfasst – viel zu wenig, meinen die Philologen. Eine Arbeitsgruppe soll mehr Dampf erzeugen.

dw

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück - nur in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Von Sommer keine Spur: Das Wetter meint es derzeit nicht gut mit den Bayern. Am Wochenende muss sich der Freistaat auf frostige WM-Spiele einstellen.
Bitter: Hitze kommt zu Siebenschläfer zurück - nur in Bayern Sommer vorerst abgesagt
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Wegen einer gerissenen Oberleitung ist der Zugverkehr am Würzburger Hauptbahnhof am späten Sonntagnachmittag bis auf Weiteres eingestellt worden.
Bahnsteig nach Oberleitungsschaden evakuiert: Weiter Einschränkungen im Zugverkehr
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Ein 53 Jahre alter Teilnehmer der „Panoramatour Oberpfälzer Wald“ ist am Sonntag von seinem Fahrrad gestürzt und und hat sich dabei tödlich verletzt.
Panoramatour mit fatalem Ausgang: Mann (53) fällt vom Rad und stirbt
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt
Ein 71 Jahre alter Autofahrer ist am Sonntagmorgen bei einem Unfall auf der A6 ums Leben gekommen.
Unfall auf A6: Mann überschlägt sich mit Auto und stirbt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.