Opfer schwer verletzt

Gaffer fährt im Schrittempo filmend an Unfall vorbei

Immer wieder schockieren Gaffer und Schaulustige die Menschen mit ihrem Verhalten: Dieser Mann bremste wegen einem schweren Unfall ab und fuhr im Schrittempo - um ein Video davon zu machen.

Berg - Ein Gaffer hat den schweren Verkehrsunfall einer Autofahrerin im Landkreis Hof gefilmt und ist extra im Schleichtempo vorbeigefahren. Dafür kassierte er eine Anzeige. Das Unfallopfer war wegen des Starkregens am Samstagabend ins Schleudern geraten und mehrfach gegen die Mittelschutzplanke geprallt. Dabei verletzte sich die 33-Jährige schwer, sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Damit die Aufnahmen der Unfallstelle auf der A9 wohl nicht verwackeln, hat ein vorbeifahrender Pkw-Fahrer sein Tempo auf Schrittgeschwindigkeit gedrosselt und filmte mit seinem Handy aus dem Auto die Unglücksstelle, berichtete die Polizei am Sonntag. Ein Polizeibeamte notierte sich das Kennzeichen. Eine Anzeige wegen verkehrswidrigen Verhalten wurde gegen den Gaffer eingeleitet.

Ein Psychologe hat nachdem einige Menschen einen Suizidgefährdeten zum Springen aufgefordert hatte, das Phänomen des Gaffens genauer unter die Lupe genommen. Er kommt zu einem erschreckenden Ergebnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Von Bergtour nicht zurückgekehrt: Vermisste Siegsdorferin tot aufgefunden - neue Details
Seit Samstag wurde eine 29-Jährige nach einer Bergtour vermisst. Nun gibt es traurige Gewissheit. Die Siegsdorferin wurde tot aufgefunden.
Von Bergtour nicht zurückgekehrt: Vermisste Siegsdorferin tot aufgefunden - neue Details
Achtung! Banking-Trojaner „Emotet“ manipuliert Zahlungsverkehr - es drohen Millionenschäden
Ein gefährlicher Trojaner verbreitet sich derzeit im Internet. „Emotet“ legt vor allen Dingen Unternehmen lahm und manipuliert Überweisungen. Wie Sie sich schützen …
Achtung! Banking-Trojaner „Emotet“ manipuliert Zahlungsverkehr - es drohen Millionenschäden
Kundin empört sich, weil sie höflich bedient wird: Daten-Skandal in Dorfmetzgerei?
Wo fängt der Datenschutz an und wo hört er auf? Der Fall einer Metzgerei-Kundin im bayerischen Wolznach schlägt hohe Wellen.
Kundin empört sich, weil sie höflich bedient wird: Daten-Skandal in Dorfmetzgerei?
Kunden vertrauen Vermögensberater Millionen an - der baut ein unglaubliches System auf
Weil er Kundengelder in Millionenhöhe veruntreut hat, ist ein ehemaliger Vermögensberater einer unterfränkischen Privatbank zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt …
Kunden vertrauen Vermögensberater Millionen an - der baut ein unglaubliches System auf

Kommentare