Gasheizstrahler explodiert - Schwangere schwer verletzt

Mariaposching - Eine schwangere Frau ist bei der Explosion eines Gasheizstrahlers in ihrem Haus in Mariaposching im Landkreis Straubing-Bogen schwer verletzt worden.

Die 33-Jährige wollte am Mittwochmorgen mit dem von einer Elf-Kilogramm- Propangasflasche gespeisten Gerät die Wohnung heizen, wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilte. Die Benutzung solcher Strahler sei jedoch in Wohnbereichen untersagt. Als sie das Gas mit einem Feuerzeug anzünden wollte, kam es zur Explosion. Die Schwangere erlitt Verbrennungen. Weder sie noch ihr ungeborenes Kind waren jedoch in Lebensgefahr.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Bei einem Feuer in einem Wohnviertel in Schwandorf in der Oberpfalz ist ein 80-Jähriger ums Leben gekommen.
Brand in Wohnviertel ausgebrochen: Ein Toter in Schwandorf
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Eine 82-Jährige hat wegen Ladendiebstahls in Bamberg die Polizei auf den Plan gerufen.
Seniorin stiehlt: 82-Jährige als Ladendiebin unterwegs
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Ein 37 Jahre alter Fußgänger ist in der Nacht zu Samstag bei Bad Kissingen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.
Fußgänger wird von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf
Die Umweltminister der Länder fordern vom Bund eine einheitliche Linie, wie künftig mit Problemwölfen umgegangen werden soll. Bei der Weidehaltung stärken die Minister …
Umweltminister wollen Klarheit im Umgang mit dem Wolf

Kommentare