Ein Toter und drei Verletzte

Gastransporter außer Kontrolle: A93 nach Unfall gesperrt

Pechbrunn - Nach dem Unfall eines Gefahrgut-Transporters mit einem Toten ist die Autobahn 93 bei Pechbrunn im Kreis Tirschenreuth in der Nacht zum Mittwoch stundenlang gesperrt worden.

Am frühen Morgen war die Strecke in Richtung Norden wieder befahrbar. In die Gegenrichtung dauerte die Sperrung bis gegen 8.00 Uhr, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

Bei dem Unglück am Dienstagabend kam ein 54-jähriger Autofahrer ums Leben. Ein Ehepaar wurde lebensgefährlich verletzt. Der Lkw-Fahrer kam mit mittelschweren Verletzungen in eine Klinik.

An dem mit 20 Tonnen Flüssiggas beladenen Transporter war der linke Vorderreifen geplatzt. Der 66-jährige Fahrer verlor daraufhin die Kontrolle über den Lastwagen. Das Fahrzeug durchbrach die Mittelleitplanke, schleuderte in den Gegenverkehr und kippte um. Mehrere Autos krachten in den Transporter.

Die Bergung der Unfallwagen dauerte die ganze Nacht. Das Flüssiggas musste in ein Ersatzfahrzeug gepumpt werden. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen mehrere Hunderttausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbld)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare