Statt Reh, Wildschwein und Co.

Gastwirt überführt Diebesbande mit Wildkamera

Bad Hindelang - Statt Reh, Wildschwein und Co. hatte ein Gastwirt aus dem Oberallgäu auf seiner Wildkamera plötzlich ganz andere Bilder. Damit half er, eine Einbruchserie aufzuklären.

Er ließ seine Gaststätte in Bad Hindelang überwachen, nachdem sie wiederholt von Einbrechern aufgesucht worden war. Als die Diebe wiederkamen, wurden sie beim Einsteigen in die Wirtschaft gefilmt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Anhand der Bilder konnten insgesamt 16 Einbrüche im Bereich Oberstdorf, Sonthofen und Immenstadt aufgeklärt werden, die in erster Linie in Gaststätten, Kiosken und Vereinsheimen verübt worden waren. Den Angaben zufolge waren an den Taten zehn Jugendliche und Heranwachsende im Alter von 15 bis 22 Jahren beteiligt. Sie hatten Bargeld, Spirituosen und Lebensmittel mitgehen lassen. Die Diebesbande zeigte sich geständig und gab einen Großteil der Beute an die Geschädigten zurück.
dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Das Sammeln von Altpapier bleibt ein Privileg der Landkreise. Das Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat nach mehrjährigem Rechtsstreit die Klage eines privaten …
Privatfirmen dürfen nicht Altpapier sammeln
Wohin mit all dem Laub?
Hört man das Dröhnen der Laubbläser, ist klar: Der Herbst und sein Blätterwahnsinn sind wieder da. Doch wo landet eigentlich all das Zeug? Und wieso sollte man den …
Wohin mit all dem Laub?
Immer mehr Straftaten in Bayern
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der verurteilten Straftäter wieder gestiegen - 4,5 Prozent mehr als im Jahr 2015.
Immer mehr Straftaten in Bayern
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest
Der 50-jährige Reichsbürger soll im Oktober 2016 auf SEK-Beamte geschossen haben. Der zuständige Psychiater hat jetzt ein Gutachten zu dessen Schuldfähigkeit vorgestellt.
Psychiatrisches Gutachten über Reichsbürger steht fest

Kommentare