Eine Menge Alkohol im Spiel

Geburtstagsfeier einer Vierjährigen mündet in Schlägerei

Senden - Bei der Geburtstagsfeier einer Vierjährigen gerieten deren Vater und ihr großer Bruder in einen Streit der in eine Schlägerei mündete. Die Polizei musste anrücken, um die Streitenden zu trennen.

Es sollte ein schöner Kindergeburtstag werden. Doch die Familienfeier in Senden (Landkreis Neu-Ulm) zum Geburtstag der vier Jahre alten Tochter endete am Freitagabend im Chaos. Zwischen dem Vater und seinem 24 Jahre alten Sohn entwickelte sich aus unbekannten Gründen ein handfester Streit. Beide hatten viel Alkohol getrunken und schlugen aufeinander ein, bis der Sohn zu Boden fiel und sein Vater ihm mit dem Fuß ins Gesicht trat, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Die ebenfalls stark alkoholisierte 16 Jahre alte Freundin des 24-Jährigen versuchte immer wieder einzugreifen. Erst die alarmierten Polizisten konnten die Schlägerei jedoch beenden. Der 24-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die 16-Jährige ließ sich nicht beruhigen und wurde auch wegen ihrer starken Alkoholisierung in Schutzgewahrsam genommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Eine Andeutung von Reinhard Marx wurde als Öffnung der katholischen Kirche beim Thema Homosexualität gedeutet. Auf der Bischofskonferenz stellt er das anders dar.
Segnung homosexueller Paare: Katholische Kirche sieht keinen Zeitdruck
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive
Aus dem Vermögen der katholischen Diözese Eichstätt fließen Millionen in ungesicherte Darlehen nach Amerika. Was tun? Die katholische Kirche will Umdenken.
Finanzskandal in Eichstätt: Kardinal Marx fordert Transparenzoffensive

Kommentare