Geburtstagskind stiehlt sich Geschenke

Nürnberg - Gleich zweimal in einer Stunde wurde eine 46-Jährige des Diebstahls überführt - und das an ihrem Geburtstag. Die Frau wollte sich offenbar selbst "beschenken".

Innerhalb einer Stunde schlug die Diebin am Sonntag in zwei Geschäften zu. Die 46-Jährige wollte sich offenbar an ihrem Ehrentag "etwas gönnen." In einem Laden am Nürnberger Hauptbahnhof entwendete sie Waren im Wert von 39 Euro, in einem Schmuckgeschäft war es Modeschmuck im Wert von 13 Euro.

Als die Frau das erste Mal erwischt wurde, kamen die Bundespolizisten nicht umhin, dem Geburtskind zu gratulieren. Um eine Anzeige wegen Ladendiebstahls kam die Frau trotzdem nicht herum.

Wenig später wurden die Beamten zu einem Schmuckgeschäft gerufen, in welchem das Geburtskind sich mit Modeschmuck "beschenken" wollte. Geburtstag hin oder her, es folgte die zweite Anzeige. Die Polizei äußerte den Verdacht, dass die Frau kleptomanisch veranlagt sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare