Geburtstagskind stiehlt sich Geschenke

Nürnberg - Gleich zweimal in einer Stunde wurde eine 46-Jährige des Diebstahls überführt - und das an ihrem Geburtstag. Die Frau wollte sich offenbar selbst "beschenken".

Innerhalb einer Stunde schlug die Diebin am Sonntag in zwei Geschäften zu. Die 46-Jährige wollte sich offenbar an ihrem Ehrentag "etwas gönnen." In einem Laden am Nürnberger Hauptbahnhof entwendete sie Waren im Wert von 39 Euro, in einem Schmuckgeschäft war es Modeschmuck im Wert von 13 Euro.

Als die Frau das erste Mal erwischt wurde, kamen die Bundespolizisten nicht umhin, dem Geburtskind zu gratulieren. Um eine Anzeige wegen Ladendiebstahls kam die Frau trotzdem nicht herum.

Wenig später wurden die Beamten zu einem Schmuckgeschäft gerufen, in welchem das Geburtskind sich mit Modeschmuck "beschenken" wollte. Geburtstag hin oder her, es folgte die zweite Anzeige. Die Polizei äußerte den Verdacht, dass die Frau kleptomanisch veranlagt sei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare