Streichliste: Gefährdete Bahnstrecke nach Mühldorf

München/Mühldorf – Bahnchef Rüdiger Grube hat die Existenz der ominösen Streichliste mit Bahnprojekten jetzt indirekt bestätigt. Es gebe Listen vier unterschiedlicher Kategorien.

Unter den Listen gebe es auch Projekte, deren Finanzierung ungeklärt sei, erklärte Grube im Verkehrsausschuss des Bundestags.

Eines dieser Projekte ist auch der Schienenstrang München-Mühldorf-Freilassing. Die Verbindung ins bayerische Chemiedreieck soll schon lange ausgebaut werden. In der zuerst vom Grünen-Bundestagsabgeordneten Toni Hofreiter vorgelegten bahninternen Liste heißt es dazu jedoch: „Aus derzeitiger Sicht DB bis 2025 nicht gesichert.“

Hofreiter erklärte, aller Dementis von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) zum Trotz würden sicher fertig gebaut nur kleinere Abschnitte zwischen Ampfing und Tüßling, das elektronische Stellwerk Burghausen, die neue Innbrücke sowie ein drittes Gleis zwischen Freilassing und Staatsgrenze – nicht jedoch die gesamte Strecke.

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Stephan Mayer erklärte, er verstehe die DB-Liste als Mahnruf an die Politik. Es sei aber „kein politisches Papier“ und damit keine Willensäußerung des Verkehrsministers. Die Finanzierung der Strecke werde freilich nicht einfach.

Ramsauer kündigte im Verkehrsausschuss ferner an, er wolle die Haftung der Herstellerfirmen von Zügen und Loks über eine Änderung des Eisenbahngesetzes verstärken. Derzeit gebe es keine Gewährleistungspflicht. Dies müsse sich ändern.

hon/dw/apn

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
Eine 27-jährige Frau soll in Lindau am Bodensee ihre 85-jährige Großmutter erstochen und ihre 55-jährige Mutter lebensgefährlich verletzt haben.
Oma erstochen, Mutter verletzt: 27-Jährige unter Tatverdacht
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Lindau: Ein 27-Jähriger führt die Polizei zu einer Wiese - was dort vergraben ist, schockiert selbst erfahrene Beamte.
27-Jähriger macht Geständnis und führt Polizei zu Wiese - grausamer Fund
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Wohl alarmiert durch einen kürzlich erschossenen Mann, ist die Polizei in Nittenau hellhörig. Als Beamte Geräuschen in einer Scheune folgten, stießen sie allerdings auf …
Nach Todes-Schuss in Nittenau: Polizei eilt wegen Knall zu Scheune - und findet Überraschendes
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot
Ein Streit zwischen zwei Männern ist in einer Schrebergarten-Anlage in Ingolstadt am Freitagmorgen offenbar so eskaliert, dass einer der beiden ein Messer zog und …
Messer-Attacke in Schrebergarten: Streit zwischen zwei Männern eskaliert - Opfer ist tot

Kommentare