Unbekannte Menge

Gefährliche Chemikalie: Räumung der Erlangener Pathologie

Großeinsatz der Feuerwehr: Aus einem undichten Rohr in der Pathologie des Uni-Klinikums Erlangen ist am Freitag eine unbekannte Menge der Chemikalie Formalin ausgetreten. 

Erlangen (dpa/lby) - Aus einem undichten Rohr in der Pathologie des Uni-Klinikums Erlangen ist am Freitag eine unbekannte Menge der Chemikalie Formalin ausgetreten. Am Morgen sei die Feuerwehr mit drei Trupps angerückt, um die Universität bei der Entfernung des Stoffs zu unterstützen, sagte eine Sprecherin der Feuerwehr auf Nachfrage.

Dabei waren die Einsatzkräfte teils mit Schutzanzügen ausgestattet, um den Gefahrenbereich im Keller betreten zu können. Über den Vorfall hatte zunächst „Nordbayern.de“ berichtet. Demnach wurde die Pathologie vorsorglich geräumt, das ausgetretene Formalin wurde mit Chemiebindemittel aufgenommen, dann in luftdichte Spezialbehälter gefüllt. Es soll dann von einer Entsorgungsfirma vernichtet werden.

Formalin ist eine wässerige Lösung von Formaldehyd. Es kann bei unsachgemäßer Anwendung Allergien, Haut-, Atemwegs- oder Augenreizungen auslösen. Bei hoher Konzentration besteht sogar akute Lebensgefahr.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare