Achtung! Gelände nicht betreten

Gefährliche Kampfmittel aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden

Einige Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg wurden bei Erdarbeiten in Sulzheim gefunden. Es wird ausdrücklich davor gewarnt dieses Gelände zu betreten.

Sulzheim - Bei Erdarbeiten sind im unterfränkischen Sulzheim (Landkreis Schweinfurt) Granaten, Geschosse und Übungsbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Wie das Landratsamt Schweinfurt am Freitag mitteilte, hat ein Sprengkommando diese bereits beseitigt. Doch es tauchen immer wieder Kampfmittel auf dem Gelände eines ehemaligen Militärübungsplatzes auf. Das Landratsamt Schweinfurt warnt daher ausdrücklich vor einem Betreten des gesamten Bereichs.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa/Thomas Frey

Meistgelesene Artikel

Mann schlägt auf streitende Soldaten ein - 19-Jähriger will helfen und wird mit Messer attackiert
In Amberg sind zwei Soldaten in Streit geraten. Plötzlich mischte sich ein dritter Mann ein und schlug beiden ins Gesicht. Ein 19-Jähriger, der helfen wollte, wurde mit …
Mann schlägt auf streitende Soldaten ein - 19-Jähriger will helfen und wird mit Messer attackiert
Kinder spielen mit echt aussehenden Waffen - Passanten alarmieren sofort Polizei
Für einen Großeinsatz der Polizei sorgten zwei Kindern in der Nürnberger U-Bahn. Passanten hatten gesehen, wie sie mit Waffen spielten.
Kinder spielen mit echt aussehenden Waffen - Passanten alarmieren sofort Polizei
Gläserne Toilette wird zum Internet-Hit: In Backwerk-Filiale ist wirklich alles sichtbar
In Aschaffenburg in Bayern sorgt eine gläserne Toilette bei der Lebensmittelkette Backwerk für Aufsehen. Twitter-Nutzer amüsieren sich, das Unternehmen reagiert - mit …
Gläserne Toilette wird zum Internet-Hit: In Backwerk-Filiale ist wirklich alles sichtbar
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
In einem Gasthof in Veilbronn (Landkreis Bamberg) geht eine Frau verbal auf ein behindertes Kind los. Als der Wirt das hört, reagiert er genau richtig. 
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage

Kommentare