Dramatische Rettung: Jugendlicher springt in Eiswasser

Nürnberg - Ein 15-jähriger Nürnberger ist in das eiskalte Wasser des Main-Donau-Kanals gesprungen, um seinen hineingefallenen Hund zu retten.

Dabei ertrank der Jugendliche fast selbst in dem mit Eisschollen bedeckten, zwei Grad kalten Wasser, wie die Polizei in Nürnberg am Montag mitteilte. Ein Spaziergänger zog den Jugendlichen mit einem Schal aus dem Wasser und rettete ihm so das Leben.

Der 15-Jährige war am Samstagnachmittag mit seinem Mops Mobby unterwegs, als dieser von der Böschung abrutschte und in den Kanal fiel. Der Jugendliche sprang sofort hinterher, kam allerdings wegen der glatten Betonwände am Rand nicht mehr heraus. Zudem verließen ihn wegen des kalten Wassers schnell die Kräfte. Ein Spaziergänger hörte die Hilferufe des Schwimmenden, warf ihm einen Schal zu und zog ihn zu einem 15 Meter entfernten Ausstieg in der Kaimauer. Der unbekannte Helfer gab den völlig durchgefrorenen Jungen bei dessen Mutter ab, die ihren Sohn sogleich in die warme Badewanne setzte. Laut Notarzt sind sowohl der 15-Jährige als auch sein Hund wieder wohlauf.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Wenn Georg Vogl in die Luft geht, braut sich am Himmel etwas zusammen. Der 59-Jährige ist Hagelflieger. In 2000 Metern Höhe „impft“ er Gewitterwolken mit Silberjodid. …
Hageljäger in Bayern: So  „impfen“ sie die Gewitterwolken
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Fast 1,4 Millionen Menschen haben das Gäubodenvolksfest in Straubing besucht. Das entspricht etwa den Zahlen der vergangenen Jahre, wie eine Sprecherin der …
Knapp 1,4 Millionen Besucher beim Gäubodenvolksfest in Straubing
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Ein Gleitschirmflieger ist in Neumarkt in der Oberpfalz zehn Meter tief in eine Baumkrone gestürzt. Er war gerade gestartet, da überraschte ihn eine heftige Windböe.
Gleitschirmflieger stürzt in Baumkrone
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa
Da hat das schlechte Gewissen gedrückt: Ein Siebenjähriger hat seinem Vater gebeichtet, gemeinsam mit einem Freund in Nürnberg zahlreiche Autos beschädigt zu haben. …
Buben zerkratzen Autos - und beichten es dann dem Papa

Kommentare