+
Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen, weil Motorradfahrer ihre Grenzen austesten und überschreiten.

Liste, wo es besonders häufig kracht

Immer wieder Unfälle: Das sind die Todesstrecken für Biker in Bayern

  • schließen

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen, weil Motorradfahrer ihre Grenzen austesten und überschreiten. Wir zeigen ihnen, welche Strecken es besonders in sich haben.

München - Erst am Wochenende raste mal wieder am Sudelfeld ein Biker sehenden Auges direkt ins Fahrverbot.116 Stundenkilometer anstatt erlaubten 60 auf dem Tacho – das dürfte mindestens 240 Euro Geldbuße bedeuten plus einen Monat spazieren gehen. Die Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, die den Mann stoppte, war aber auch am Kesselberg unterwegs, dessen Strecke sich von Kochel aus nach oben schwingt. Auch hier: Geschwindigkeitsverstöße zuhauf, wenn auch nicht so gravierende wie am Sudelfeld. 

Dass hier die Polizei Präsenz zeigen muss, legen die neuesten Unfallzahlen nahe. Beide Biker-Mekkas waren bayernweit in den vergangenen drei Jahren die unfallträchtigsten. Das geht aus einer Aufstellung der Zentralstelle für Verkehrssicherheit hervor, die bei der Autobahndirektion Südbayern angesiedelt ist. Demnach ereigneten sich in dem Zeitraum zwischen Kochel und Walchensee 81 Unfälle, zwischen Kiefersfelden und Bayrischzell 35. Doch ist zumindest am Sudelfeld, wo im Jahr 2016 niemand sein Leben verlor, die Anzahl der Motorradunfälle laut Polizei-Sicherheitsbericht um 67 Prozent zurückgegangen. Peter Bohnert von der PI Kiefersfelden sieht einen Grund darin, dass die Polizei nichts unversucht lässt: „Wir fahren sicher zehnmal pro Tag da Streife.“ Dazu kommen die Aktionen der KG Motorrad. Speziell ausgebildete Polizisten, die auch die High-Risk-Biker – Motorradfahrer, die oft viel zu schnell unterwegs sind und irrsinnig überholen – ermitteln. 2016 brachte die KG 67 Straftaten und 302 Ordnungswidrigkeiten zur Anzeige. 27 Motorräder wurden sichergestellt.

Doch es sind auch zehn weitere Strecken oft lebensgefährlich für Motorradfahrer: Auch hier werden die Limits getestet, extreme Schräglagen bis zum Knieschleifen ausprobiert (siehe Liste unten), etwa auf der B13 von Eichstätt hinauf aus dem Altmühltal. Oder im Kreis Bamberg der Würgauer Berg, wo alleine am vergangenen Wochenende vier Motorradfahrer bei drei Unfällen schwer verletzt wurden.

Auch wegen solcher schlimmen Ereignisse arbeiten die Behörden stets daran, die Strecken zu entschärfen. So gibt es Unterfahrschutz unter Leitplanken, Rüttelstreifen und Tempolimits. Weil trotzdem immer wieder etwas passiert, sagt Andreas Rohrhofer von der PI Bad Tölz aber auch: „Wir können nur weiter an die Vernunft der Motorradfahrer appellieren.“

Straße

Landkreis

Ortsbe-

schreibung

Anzahl Getötete

Anzahl Schwerverletzte

Anzahl

Unfälle

davon Fahr-

fehler

Zu hohe Geschwindigkeit

Maßnahmen für mehr Sicherheit

B 11

Bad Tölz

Kesselberg

0

41

81

67

58

Unterfahrschutz, Rüttelstreifen, Mitteltrennung

B 307 + K RO 52

Rosenheim

Sudelfeld

3

15

35

28

22

Unterfahrschutz, Rüttelstreifen, Mitteltrennung

K OA 9

Oberallgäu

Balderschwang

0

10

32

18

10

unbekannt (Baulast Landkreis)

B 308

Oberallgäu

Oberjoch

0

10

30

19

0

Unterfahrschutz

B 22

Bamberg

Würgauer Berg

2

13

27

19

9

Unterfahrschutz

B 13

Eichstätt

Altmühltal

0

14

27

20

13

Unterfahrschutz

B 23

Garmisch-Partenkirchen

Ettaler Berg

1

18

26

16

14

Unterfahrschutz

St 2060

Garmisch-Partenkirchen

Graswang Tal

0

16

23

11

7

Unterfahrschutz, flexible Richtungszeichen

B 308

Lindau

Scheidegg

0

9

19

13

0

Unterfahrschutz

B 20

Bad Reichenhall

Bad Reichenhall

0

9

16

12

10

Unterfahrschutz

St 2660

Neumarkt i.d.Opf.

Weißmarter Kurve

1

9

15

11

4

Unterfahrschutz

B 47

Miltenberg

Amorbach

0

5

13

11

5

Unterfahrschutz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare