Brennender Gefahrgut-Laster blockiert A70

Scheßlitz - Zwischen Bamberg und Bayreuth war am Mittwoch die A70 stundenlang gesperrt: Ein Gefahrgut-Transporter hatte  auf der Fahrbahn Feuer gefangen.

Wegen eines brennenden Gefahrguttransporters hat die Polizei am Mittwoch die Autobahn 70 zwischen Bamberg und Bayreuth stundenlang sperren müssen. Der 62 Jahre alte Fahrer stoppte seinen Laster in Höhe Scheßlitz (Landkreis Bamberg), als er einen Defekt an seinem Fahrzeug bemerkt hatte. Doch da schlugen bereits Flammen aus dem Motorraum. Wie die Polizei mitteilte, versuchte der Mann vergeblich, das Feuer einzudämmen. Erst als die Feuerwehr zu Hilfe kam, wurde der Sattelzug gelöscht. Weil das Fahrzeug aber 25 Tonnen der Chemikalie Wasserstoffperoxid geladen hatte, wurde die Autobahn vorsichtshalber in beide Richtungen gesperrt. Es trat nach Polizeiangaben aber kein Gefahrgut aus. Der Container blieb unbeschädigt. Wasserstoffperoxid wird als starkes Bleich- und Desinfektionsmittel verwendet.

dpa

Rubriklistenbild: © Beispielbild: dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden
Immer mehr Skifahrer wollen ihre Abfahrt mit einer Drohne filmen, haben ihre fliegende Kamera aber nicht unter Kontrolle. Die Betreiber der Skigebiete in Bayern …
Drohnen könnten Problem auf Bayerns Skipisten werden

Kommentare