+
Der Aschaffenburger Hauptbahnhof ist gesperrt.

Zugverkehr eingestellt

Leicht entzündliche Flüssigkeit läuft aus - Aschaffenburger Hauptbahnhof gesperrt

Schrecksekunde am Aschaffenburger Bahnhof: Aus einem Güterzug läuft eine zunächst unbekannte Flüssigkeit aus. Der Bahnhof wird gesperrt, Züge stehen still.

Aschaffenburg - Weil aus einem Güterzug mehrere Liter hochentzündliches Pentan ausgelaufen sind, ist der Aschaffenburger Hauptbahnhof am Dienstag für etwa eine Stunde komplett gesperrt worden. Am frühen Mittag hatten Bahnmitarbeiter das Leck an einem Kesselwaggon festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Der Bahnhof wurde daraufhin gesperrt und der Zugverkehr eingestellt, wie ein Sprecher der Bundespolizei sagte.

Pentan sei ein hochentzündlicher, flüssiger Stoff, sagte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Aschaffenburg. Dieser sei leichter entzündlich als Benzin. Pentan kann beispielsweise als Kältemittel in Kühlschränken und Klimaanlagen verwendet werden. Insgesamt seien weniger als fünf Liter ausgelaufen. Die Feuerwehr konnte rasch Entwarnung geben: Der Leck geschlagene Kesselwagen sei mit einfachsten Maßnahmen abgedichtet worden. Der Zug aus Rumänien konnte schon wenig später seine Fahrt nach Worms (Rheinland-Pfalz) fortsetzen.

Für einige Bahnreisende bedeutete das Leck längere Wartezeiten. Vor allem Reisende mit Ziel Aschaffenburg mussten bis zu zwei Stunden mehr einplanen. Einem Bahnsprecher zufolge waren zwei Fernzüge und zehn Regionalzüge von der kurzzeitigen Sperrung des Bahnhofs betroffen. Der Fernverkehr sei umgeleitet worden; der Nahverkehr habe vorzeitig gewendet.

mag/dpa

Meistgelesene Artikel

Mann rammt Jugendlichen (15) Messer in den Bauch: Ein Fußball als Auslöser? 
Messerattacke in Bayern: Ein 15-Jähriger ist bei einem Streit in Nürnberg durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden.
Mann rammt Jugendlichen (15) Messer in den Bauch: Ein Fußball als Auslöser? 
Im steilen Waldgelände: Wanderer stürzt am Brünnstein in den Tod
Tragischer Bergunfall am Brünnstein im Mangfallgebirge (Landkreis Rosenheim): Zwei Wanderer waren in Richtung Buchau unterwegs, als einer plötzlich den Halt verlor.  
Im steilen Waldgelände: Wanderer stürzt am Brünnstein in den Tod
Mann fährt auf Traktorgespann auf - Ersthelfer versuchen ihn noch zu retten
Großeinsatz für die Feuerwehrkräfte am Chiemsee: Die Staatsstraße 2095 war für rund drei Stunden gesperrt. Der Grund: Ein Auffahrunfall mit Todesfolge. 
Mann fährt auf Traktorgespann auf - Ersthelfer versuchen ihn noch zu retten
Audi-Fahrer übersieht beim Überholen Motorradfahrer - der stirbt noch am Unfallort
Laut Polizei scherte bei Waldkraiburg/Taufkirchen ein Audi-Fahrer zum Überholen aus, übersah den entgegenkommenden Motorradfahrer (57) - und erwischte ihn frontal. Mit …
Audi-Fahrer übersieht beim Überholen Motorradfahrer - der stirbt noch am Unfallort

Kommentare