Täter erneut auffällig

Minderjährigen gefesselt und sexuell belästigt

Wörth am Main - Ein Jugendlicher hat am Donnerstag einen Minderjährigen gefesselt und unsittlich berührt. Bereits vor einem Jahr war der Täter auffällig geworden, nun also erneut.

Ein Jugendlicher hat in Unterfranken einen Minderjährigen zunächst gefesselt und anschließend sexuell belästigt. Wie die Polizei in Würzburg am Freitag mitteilte, hatte der Tatverdächtige das Kind am Donnerstag in Wörth am Main (Landkreis Miltenberg) mit einem Seil gefesselt und ihm mit Isolierband Mund und Augen verklebt. Nachdem er den Schüler unsittlich berührt hatte, ließ er ihn wieder laufen. Das Opfer vertraute sich seinen Eltern an, die die Polizei alarmierten. Der Jugendliche, der bereits vor einem Jahr in einem Schwimmbad in Stockstadt am Main einen Buben bedrängt hatte, wurde kurze Zeit nach der Tat geschnappt. Laut einem Polizeisprecher gab er die Tat zu und sitzt nun in Untersuchungshaft.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Frontal waren am Mittwochmorgen zwei Autos zusammengestoßen. Einer Frau kostete der Unfall das Leben.
Autos stoßen frontal zusammen - Frau stirbt 
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Die Polizei stand vor einem Rätsel: Ein Oberaudorfer wollte sich mit einem Bekannten in Frankfurt treffen - und verschwand spurlos. Nun herrscht traurige Gewissheit.
Er wollte nach Frankfurt und verschwand: Vermisster (75) tot aufgefunden
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Der Antennenbauer Kathrein schließt sein Werk im österreichischen Niederndorf bei Kufstein. 
Bayerische Belegschaft bangt: Antennenbauer streicht 230 Stellen
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen
Jeder Vierte im Freistaat lehnt den Religionsunterricht an Schulen laut einer Umfrage der evangelischen Landeskirche ab.
Zahlen überraschen: So viele Bayern sind gegen Religionsunterricht an Schulen

Kommentare