+
Die Karte mit allen Milchtankstellen in Oberbayern.

Faire Preise an den "Tankstellen"

An diesen Automaten in der Region können Sie frische Milch vom Bauernhof zapfen

  • schließen

München - Frisch, fair und direkt in Ihrer Nähe: An zahlreichen Milchtankstellen in Bayern kann man sich mittlerweile mit Milch vom nächsten Bauernhof versorgen - und das zu einem fairen Preis. Die Standorte im Überblick. 

Milch für 40 Cent oder weniger? Nicht mit uns, denken sich immer mehr Landwirte in Oberbayern und eröffnen ihre eigene Milchtankstelle. Die gibt es mittlerweile bayernweit - und das an vielen Standorten fast rund um die Uhr. Das Konzept ist simpel: Geld einwerfen, Flasche unter den Zapfhahn halten und einen Knopf drücken. Dann heißt es: Milch marsch. Frisch und fair.

Mit den Automaten wehren sich die Bauern gegen die fallenden Milchpreise. Bei stetig steigenden Kosten für Produktion und Viehhaltung bekommen die Milchbauern immer weniger für ihr Produkt von ihren großindustriellen Abnehmern. Derzeit liegt der Milchpreis teils bei unter 20 Cent pro Liter.

An den Milchtankstellen verlangen die meisten Anbieter einen Euro für die gleiche Menge. Das geht zu großen Teilen direkt an die Landwirte. Kosten für Transport, Verpackung und Zwischenhändler entfallen, die Milch gibt's schließlich direkt am Hof -  und damit noch frischer als im Supermarkt. 

Falls Sie auch Lust auf Frischmilch zum fairen Preis haben, aber nicht wissen, wo Sie eine Milchtankstelle finden: Hier die Standorte im Überblick.

Haben wir einen Milchautomaten vergessen? Dann geben Sie uns Bescheid und sagen Sie uns, wo er steht. Kontakt: info@merkur.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall mitten im Ort: Auto schleudert gegen Litfaßsäule - ein Mann (19) stirbt
Schwerer Unfall mitten in Bad Reichenhall: Am Montagnachmittag wurde ein Auto mit vier jungen Männern darin nach einem missglückten Überholmanöver gegen eine Litfaßsäule …
Schwerer Unfall mitten im Ort: Auto schleudert gegen Litfaßsäule - ein Mann (19) stirbt
Nach bundesweiter Großrazzia: Polizei durchsucht Rotlichtmilieu in Ulm und Neu-Ulm
Am Dienstag wurden in Ulm und Neu-Ulm mehrere Gebäude im Rotlichtmilieu durchsucht. Bereits eine Woche zuvor gab es Großrazzien in mehreren Bundesländern.
Nach bundesweiter Großrazzia: Polizei durchsucht Rotlichtmilieu in Ulm und Neu-Ulm
Wenn Schule schwänzen krankhaft wird
Immer mehr Kinder in Bayern schwänzen den Unterricht. Längst nicht nur, weil sie keinen Bock auf Schule haben. Häufig sind psychische Probleme die Ursache für …
Wenn Schule schwänzen krankhaft wird
Über 600 bayerische Gemeinden ohne Lebensmittelladen! Selbst in München weniger Geschäfte
Die Zahl der Lebensmittelgeschäfte in Bayern ist in den vergangenen zehn Jahren stark zurückgegangen. Inzwischen müssen mehr als 600 Städte und Gemeinden auf eine …
Über 600 bayerische Gemeinden ohne Lebensmittelladen! Selbst in München weniger Geschäfte

Kommentare