+
Flocke wird bald nach Frankreich umziehen.

Geheimnis um Flockes Abreise nach Frankreich

Nürnberg - Der Nürnberger Tiergarten macht aus dem Umzug der berühmten Eisbärin Flocke ein großes Geheimnis und will den Abreisetermin nicht bekanntgeben.

Medien hatten spekuliert, Flocke sei bereits am Donnerstag unterwegs in einen südfranzösischen Meeres-Themenpark, doch eine Sprecherin sagte: “Flocke ist noch da. Besucher können ganz normal zum Aquapark kommen und sehen dann Flocke.“

Bei der Abreise Flockes und ihres Gefährten Rasputin wollen die Verantwortlichen im Tiergarten einen Ansturm von Schaulustigen und Medien vermeiden, da dies die Tiere verunsichern und stressen könnte. “Wir wollen einen reibungslosen, geordneten Ablauf“, betonte die Sprecherin. Flockes Geburt und ihre ersten Lebenswochen hatten einen bis dahin nicht gekannten Rummel im Nürnberger Tiergarten ausgelöst. Fast 500 Journalisten hatten vor rund zwei Jahren den ersten Auftritt der kleinen Eisbärin verfolgt.

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Der süßeste Nachwuchs der Tierwelt

Nun aber muss Flocke bald Abschied von Nürnberg nehmen. Sie trainiert bereits seit rund sechs Wochen für den Umzugstag: Der Transportbehälter steht in ihrem Gehege, so dass sie sich mit der Kiste vertraut machen kann. Außerdem lernt sie das Einsteigen in die Kiste: “Das soll Normalität für sie werden und zum täglichen Ablauf gehören. Das schafft dann Sicherheit“, berichtete die Sprecherin.

Das Gehege von Flocke und Rasputin wird für Rasputins Vater Felix gebraucht, der zur Zeit in Dänemark untergebracht ist. Er soll zusammen mit Flockes Mutter Vera für neuen Eisbären-Nachwuchs sorgen. Die Tierschutzorganisation PETA hatte die Umzugspläne heftig kritisiert und vor zu viel Stress für die Tiere gewarnt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare