+
Ein tragisches Unglück ereignete sich in Geiselhöring. 

Trotz heruntergefahrener Schranke

Autofahrerin missachtet Rotlicht und kollidiert mit Zug - Frau schwer verletzt 

Ein tragisches Unglück ereignete sich in Geiselhöring. Eine 73-Jährige ist trotz Rotlicht und heruntergefahrener Schranken mit einem Zug kollidiert. 

Geiselhöring - Eine 73-jährige Autofahrerin ist trotz Rotlicht und heruntergefahrener Schranken auf einen Bahnübergang in Niederbayern gefahren. Ein Regionalzug erfasste das Auto am Donnerstag auf den Gleisen in Geiselhöring (Landkreis Straubing-Bogen). Die Fahrerin wurde schwer verletzt.

Geiselhöring: Autofahrerin missachtet Rotlicht und kollidiert mit Zug

Der Grund laut einer Polizeisprecherin: Die Frau bog von einer Seitenstraße aus auf die Hauptstraße, die über die Bahngleise führt. Dabei geriet sie auf die falsche Spur - also in den Gegenverkehr. Dort konnte sie an dem halbseitig beschrankten Übergang aber keine Bahnschranke daran hindern, aufs Gleis zu fahren.

Der Lokführer habe noch vergeblich ein Alarmsignal gegeben, sagte die Sprecherin. Er konnte eine Kollision allerdings nicht mehr vermeiden. Die Frau wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Bahnübergang war rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich in Bichl, wie Merkur.de* berichtet. Ein Lastwagen legte erst die Kochelseebahn lahm, dann blieb er unter einer Brücke stecken. Der Sachschaden ist hoch.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dpa

Meistgelesene Artikel

Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen
Schock in Ingolstadt: Eine Frau wurde tot auf ihrem Anwesen aufgefunden. Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Ein Tatverdächtiger wurde gefasst.
Horror-Fund in Ingolstadt: Frau liegt tot in Keller - jetzt wurde ein Tatverdächtiger festgenommen
Brutale Messer-Attacke: Mann sticht Freund in den Kopf - Täter auf der Flucht
Im oberfränkischen Bayreuth kam es am Freitagabend zu einer brutalen Attacke. Ein Mann stach dabei seinen Kontrahenten mit einem Messer völlig unvermittelt in den Kopf.
Brutale Messer-Attacke: Mann sticht Freund in den Kopf - Täter auf der Flucht
Illegales Straßenrennen: Todesfahrer bezahlen Ausgleich an Opfer-Familie - Polizist suspendiert 
Der „Raserunfall von Kalteck“ sorgte im vergangenen Sommer für Entsetzen. Nun läuft der Prozess, in dem sich die beiden Todesfahrer verantworten müssen.
Illegales Straßenrennen: Todesfahrer bezahlen Ausgleich an Opfer-Familie - Polizist suspendiert 
Bekommt Traditionshotel jetzt neuen Namen? Aktivisten fordern Umbenennung - mit kuriosem Vorschlag
Trägt ein bekanntes Hotel in Augsburg bald den Namen „Drei Möhren“? Ja, wenn es nach Aktivisten geht, die wegen Rassismus eine Namensänderung verlangen.
Bekommt Traditionshotel jetzt neuen Namen? Aktivisten fordern Umbenennung - mit kuriosem Vorschlag

Kommentare