+
James A. wurde entführt.

Geiselnahme durch Rentner: Geständnis erwartet

Traunstein - Zwei Rentner-Ehepaare haben ihren Anlageberater tagelang als Geisel festgehalten. Im Prozess gegen die rabiate Senioren-Gang wird nun ein Geständnis erwartet.

Lesen Sie auch:

Entführungsdrama: Jetzt spricht die Geisel

Rentnerbande entführt Geschäftspartner (54)

Mit der Vernehmung eines Komplizen geht an diesem Donnerstag der Prozess gegen drei Rentner um die spektakuläre Geiselnahme eines Anlageberaters weiter. Der in Deutschland geborene US-Amerikaner arbeitete einst für den Finanzberater, bei dem zwei Rentner-Ehepaare aus Oberbayern mehrere Millionen US-Dollar angelegt hatten. Bereits zu Prozessbeginn vor dem Landgericht Traunstein am 8. Februar hatte der Verteidiger des 61-Jährigen eine ausführliche Erklärung seines Mandanten angekündigt, die einem Geständnis gleichkommen dürfte.

Der Tatort der Geiselnahme

Der Tatort der Geiselnahme

Die Angeklagten im Alter zwischen 61 und 80 Jahren sollen ihren Anlageberater im Juni 2009 im Keller eines Hauses nahe dem Chiemsee tagelang als Geisel genommen haben. Sie wollten so in einer Art Selbstjustiz die Herausgabe der angelegten Millionen erpressen, wie die Staatsanwaltschaft glaubt. Das Opfer wurde jedoch von der Polizei befreit.

Am ersten Verhandlungstag hatte der 74 Jahre alte mutmaßliche Haupttäter eine Geiselnahme bestritten und stattdessen von einer Einladung “für ein paar Tage Urlaub in Oberbayern“ gesprochen. Für den Prozess vor der 2. Strafkammer des Traunsteiner Landgerichts sind weitere vier Verhandlungstage vorgesehen. Ein 67 Jahre alter Arzt ist derzeit wegen einer Krankheit nicht verhandlungsfähig. Die Urteile sollen am 23. März gesprochen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Montag vor Unwettern mit extremen Orkanböen in den bayerischen Regierungsbezirken Schwaben und Oberbayern gewarnt.
Unwetterwarnung: Orkanböen in Schwaben und Oberbayern
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
Wegen Glätte und frostigem Wind ist es am Wochenende in Bayern zu zahlreichen Unfällen gekommen. Auf der Zugspitze gab es einen eisigen Rekord.
Winter sorgt für viele Unfälle in Bayern
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Zwei 14-Jährige auf einem Moped haben sich mit der Polizei im oberpfälzischen Amberg eine Verfolgungsjagd geliefert. Die Beamten hatten das Moped kontrollieren wollen, …
14-Jährige fliehen mit Moped vor Polizei
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen
Autofahrer im Freistaat können ihre Knöllchen von der Verkehrspolizei ab Montag auch mit Karte bezahlen. Das Zahlen wie im Supermarkt geht zwar noch nicht direkt beim …
Bargeldlose Buße: Strafe künftig einfach mit Karte zahlen

Kommentare