Geisterfahrer: 50 Kilometer in die falsche Richtung gerast

Bad Kissingen/Schweinfurt - Ein Geisterfahrer ist am Freitagabend 50 Kilometer auf der Autobahn von Bad Kissingen in Richtung Schweinfurt gefahren und hat dabei zwei Unfälle verursacht.

Nach Angaben der Polizei Würzburg vom Samstag krachten zwei Fahrzeuge bei Ausweichmanövern auf der Autobahn 70 gegen die Leitplanke. Ein 22-Jähriger erlitt dabei einen Schock und wurde ins Krankenhaus gebracht. Erst nach 30 Minuten konnten die elf eingesetzten Streifenwagen den 73-Jährigen stoppen. Es entstand ein Schaden von rund 10 000 Euro.

Der Mann war zunächst in falscher Richtung 15 Kilometer auf der Autobahn 71 gefahren und dann am Autobahndreieck Werntal entgegen der Fahrtrichtung auf die Autobahn 70 in Richtung Schweinfurt abgebogen. Die meiste Zeit fuhr er auf der Überholspur. Die Polizei sperrte mehrere Zufahrten zur Autobahn und versuchte den Mann mit Lautsprecherdurchsagen zum Anhalten zu bewegen.

Es dauerte jedoch eine halbe Stunde, bis der Falschfahrer sein Auto abbremste. Die Beamten stellten Auto und Führerschein des Mannes sicher und übergaben den Geisterfahrer seinem Sohn. Der 73-Jährige habe keinen Alkohol getrunken, teilte die Polizei mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Auf der A73 bei Nürnberg ist es am Sonntag zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Geisterfahrerin war in einen Bus gerast. Der Grund ist noch unklar. 
Geisterfahrerin rast in Bus mit Jugend-Fußballern - Mehrere Verletzte
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Der Fahrer eines Traktors hat am Samstag einen schweren Unfall im Landkreis Coburg verursacht. Dabei wollte er nur abbiegen.
Traktor-Fahrer (18) will abbiegen und übersieht Auto - 19-Jährige schwer verletzt
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Ein Feuer in Oberstaufen hat einen verheerenden Schaden angerichtet. Flammen hatten einen Stall zerstört - und dann auch auf das Wohnhaus des Bauernhofes übergegriffen.
Flammen-Hölle zerstört Bauernhof: Verheerender Schaden nach Brand im Allgäu
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim
Die Feuerwehr musste in der Nacht zu Sonntag zu einem Feuer in einem Kulmbacher Altenheim ausrücken. Es gab Verletzte.
Giftiger Rauch breitete sich aus: Vier Verletzte nach Brand in Altenheim

Kommentare