Auf B 238 bei Kulmbach

Geisterfahrer verursacht Unfall mit zwei Schwerverletzten

Kulmbach - Ein 38-Jähriger war auf einer Bundesstraße bei Kulmbach als Geisterfahrer unterwegs. Er prallte frontal gegen ein entgegenkommendes Auto.

 „Auch Lebensgefahr ist nicht auszuschließen“, sagte ein Polizeisprecher. Der 38 Jahre alte Unfallverursacher sei mit seinem Wagen aus zunächst unbekannter Ursache entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung in die Nordumgehung der Bundesstraße 289 gefahren - obwohl an der Stelle entsprechende Hinweisschilder installiert sind. Nach etwa 70 Metern stieß er frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen, das ein 47-Jähriger steuerte. Beide Autofahrer wurden schwer verletzt in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 30.000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Den Urlaub der Mutter hat ein 17-Jähriger im schwäbischen Dillingen für eine unerlaubte Spritztour mit ihrem Auto genutzt. Weit kam er nicht:
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Durch brennendes Stroh auf einem Lastwagen-Anhänger ist im Unterallgäu ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden.
Lastwagen fährt mit brennendem Stroh über Bundesstraße
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Ein Autofahrer ist in Sigmarszell (Landkreis Lindau) mit seinem Wagen gegen eine Friedhofsmauer geprallt und gestorben.
Horror-Unfall bei Lindau: Auto kracht in Friedhofsmauer, Mann stirbt
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos

Kommentare