17-Jähriger wollte lässig wirken - auf U-Bahn-Gleis gestürzt

Fürth/Nürnberg - Er wollte wohl lässig wirken und hat sich dabei schwer verletzt: Ein 17 Jahre alter Junge ist vom Geländer einer Rolltreppe direkt ins Gleisbett einer Fürther U-Bahn-Station gestürzt.

Wie die Polizei in Nürnberg am Sonntag mitteilte, sahen Zeugen den 17-Jährigen am Freitagabend mit dem Gesäß auf dem Handlauf der Rolltreppe. Er habe das Gleichgewicht verloren und sei aus mehreren Metern Höhe auf die Gleise gefallen. Die Leitstelle stoppte sofort die U-Bahn. Rettungskräfte bargen den Schwerverletzten und brachten ihn ins Krankenhaus. Weit hatten sie es nicht: Der Unfall ereignete sich an der Haltestelle Klinikum.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Trotz grassierender Wohnungsnot wird in der Region München zu wenig gebaut, kritisiert der Regionale Planungsverband. In einzelnen Landkreisen ist die Zahl der …
Planungsverband kritisiert: Zu wenig Wohnungsbau in der Region
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Pünktlich zum heutigen Herbstanfang zeigt sich in Bayern wieder die Sonne. Meteorologen sagen für die nächsten Tage wandertaugliches Wetter voraus. Wir stellen drei …
Wunderschöne Herbstwanderungen: Hier lohnt sich der Aufstieg
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Was ist los am Wochenende? Für alle, die noch eine Idee für einen Ausflug benötigen, haben wir hier einige Tipps zusammengestellt. Diesmal gibt’s jede Menge zu …
Was ist los am Wochenende? Die besten Tipps aus der Region
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen
Nach Angaben des ADAC ist Bayern das Bundesland mit den meisten Staus in Deutschland. Der Wochentag mit den meisten Satus ist demnach der Freitag.
Bayern ist Stauland Nummer eins - vor allem Freitage betroffen

Kommentare