Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
+
SPD-Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher.

Geld für Sanierungen

SPD fordert 30 Millionen für Bayerns Schwimmbäder

München - Die Landtags-SPD fordert 30 Millionen Euro staatliche Gelder, um die Schwimmbäder in Bayern zu retten.

„Im Freistaat wurden in den vergangenen zwölf Jahren 63 öffentliche Schwimmbäder dicht gemacht. Das ist schlecht für die Regionen und die Kinder und Jugendlichen“, sagte Landtagsfraktionschef Markus Rinderspacher (SPD) in einer Mitteilung am Dienstag. Gegenwärtig ist laut einem Bericht des Innenministeriums jedes dritte öffentliche Schwimmbad sanierungsbedürftig. 54 der insgesamt 910 bayerischen Badeanstalten drohe die Schließung. Rinderspacher macht das Schwimmbadsterben mitverantwortlich, dass nur noch jedes zweite zehnjährige Kind schwimmen könne.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
In Augsburg durchsucht die Polizei seit Donnerstagmorgen 13 Wohnungen. Grund dafür ist der Terrorverdacht gegen drei Männer.
Razzia in Augsburg: Terrorverdacht gegen drei Männer
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Die SPD fordert, den 8. November 2018 zum Feiertag zu erklären. Das Datum ist für den Freistaat Bayern wirklich ganz besonders. 
Debatte um 8. November: Bekommt Bayern einen zusätzlichen Feiertag?
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Nürnberg - Der Antrag von Gsells Witwe Tatjana, das Verfahren erneut aufzurollen, wurde abgelehnt. Der Fall könnte innerhalb einer Woche endgültig zu den Akten gelegt …
Prozess um Promi-Arzt Gsell: Fall bald endgültig zu den Akten gelegt?
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern
Im Wintersemester 2017/2018 sind weitaus mehr Studenten in bayerischen Hochschulen eingeschrieben als im letzten Jahr. Ein Fach scheint dabei ganz besonders beliebt zu …
Das sind die beliebtesten Studiengänge in Bayern

Kommentare