Geld verschwunden: Die Wahrsagerin war's nicht

Augsburg - Eine Augsburgerin (63) vermisste ihre Ersparnisse und beschuldigte am Sonntag bei der Polizei eine Wahrsagerin, ihr das Bargeld gestohlen zu haben. Als die Beamten in der Wohnung nach Einbruchsspuren suchten, fanden sie – die Ersparnisse.

Die 63-Jährige hatte ihr Bargeld sowie eine Münzen-Sammlung besonders gut ­versteckt und vergessen. Die Frau hatte zunächst angegeben, eine Wahrsagerin habe ihr geraten, ihr Geld von der Bank zu holen und zu Hause zu deponieren. Nach dem Fund begleiteten Beamte die Frau zur Bank – dort soll das Geld jetzt bleiben.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Die Bahnstrecke Friedrichshafen-Lindau ist bis Ende März gesperrt. Auch der Fernverkehr ist betroffen. Züge auf deutscher Seite fallen aus.
Bauarbeiten auf der Strecke: Friedrichshafen-Lindau bis Ende März gesperrt
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Der Schafbestand im Freistaat wächst. Doch nicht nur das, es gibt auch immer mehr Betriebe. Dem Freistaat stehen also schafige Zeiten bevor. 
Über eine viertel Million Schafe in Bayern
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
In und um München hat es am Wochenende kräftig geschneit. War‘s das mit der „Schneebombe“? Wetterexperte Dominik Jung warnt vor einem eisigen Februar-Finale.
Nach Unfall-Wochenende im Münchner Umland: Eisiges Februar-Finale droht
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen

Kommentare