Geldautomat gesprengt: Tätertrio verhaftet

Günzenhausen - Ein mit Brachialgewalt verübter Einbruch in einer Bank in Günzenhausen (Landkreis Freising) ist nach einem halben Jahr restlos aufgeklärt worden.

Drei mutmaßliche Täter im Alter von 40, 41 und 50 Jahren aus Italien wurden verhaftet, teilte die Polizei in Ingolstadt am Freitag mit. Im Februar hatte das Trio im Vorraum einer Bank mit Hilfe eines Gasgemisches einen Geldautomaten aufgesprengt und mehrere Zehntausend Euro entwendet. Der Sachschaden betrug 34 000 Euro.

Nach umfangreichen Ermittlungen unter anderem in Österreich und Italien wurden ein Ehepaar und ein 50-jähriger Mann festgenommen. Nach Polizeiangaben war das Pärchen in den vergangenen Jahren mehrmals mit gleichartigen Aufbrüchen von Geldautomaten in Erscheinung getreten und hatte eine in Österreich verhängte mehrjährige Haftstrafe verbüßt.

Bei den Einbrüchen in Österreich hatte die Frau den Tatort mit einer Maschinenpistole abgesichert und war danach als “Kalaschnikow- Lady“ bekannt geworden. Die Tat in Bayern hat das Ehepaar inzwischen gestanden. Alle drei Beteiligten sitzen in Untersuchungshaft.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare