+

Geldautomaten manipuliert: Betrüger-Duo gefasst

Kaufbeuren - Die Polizei hat in Kaufbeuren ein junges Paar festgenommen, das bayernweit Geldautomaten manipuliert haben soll.

Dem 26-Jährigen aus München und seiner 20-jährigen Freundin wird vorgeworfen, mit aufgesetzten Tastaturen, Kartenlesern sowie Minikameras Bankkunden ausgespäht zu haben, teilte das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) mit.

Bei einer Serie der sogenannten Skimming-Attacken soll das Duo einen Schaden von insgesamt rund 350 000 Euro verursacht haben.

Im Juni war in einer Bank im oberbayerischen Penzberg erstmals ein Täter aufgefallen, der mit einer Kapuzenjacke bekleidet einen Geldautomaten präparierte. Durch die auffällige Kleidung des Täters konnten die Ermittler einen Zusammenhang zu Taten an 13 Orten herstellen, die sich über München, Zirndorf und Ingolstadt in Richtung Süden zogen.

Die Beschuldigten sitzen mittlerweile in Untersuchungshaft. Sie haben die Taten gestanden und zugegeben, bereits Flüge nach Südamerika gebucht zu haben, teilte das LKA mit. Bei Wohnungsdurchsuchungen hätten die Beamten eine große Menge Beweise sichergestellt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare