Geldbeutel mit 1000 Euro zurückgegeben

Pfronten - Einem vierjährigen Mädchen und seiner Familie hat es ein Mann zu verdanken, dass er sein Portemonnaie mit 1000 Euro Urlaubsgeld wiederbekommen hat.

Wie die Polizei in Kempten am Samstag mitteilte, hatte das Mädchen die Geldbörse am Freitag beim Ausflug zu einer Burgruine bei Pfronten (Kreis Ostallgäu) gefunden. Die Familie gab sie anschließend bei der Polizei ab. Aus lauter Erleichterung gab der Mann der Familie 50 Euro Finderlohn.

lby

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Wieder sind viele Raser der Polizei beim Blitzmarathon ins Netz gegangen - trotz Vorwarnung. Den diesjährigen Rekord hat ein Autofahrer in Niederbayern geknackt.
Blitzer-Marathon in Bayern: So viele Raser gingen der Polizei ins Netz
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
Im Kampf gegen die um sich greifende Hundehaufen-Plage in städtischen Parks geht die Stadt Nürnberg jetzt in die Offensive.
Kampf gegen Hundehaufen: Frankenmetropole geht innovativen Weg
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Erschütterung in Passau: Bei einer Schlägerei ist ein 15-Jähriger getötet worden. Die Eltern sprechen nun in seiner Todesanzeige von „unermesslicher Trauer“.
15-Jähriger stirbt bei Schlägerei - Eltern schalten bewegende Traueranzeige
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger
Am Donnerstagmorgen hat sich in Anger ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Fußgänger ereignet.
Luftrettung neben der A8: Fahranfängerin (19) erfasst Fußgänger

Kommentare