1. Startseite
  2. Bayern

Auto fliegt durch die Luft und landet in Gleisen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Feuerwehr musste die Insassen aus dem Wrack befreien. © fib/Eß

Burgkirchen - Spektakulärer Unfall im Landkreis Altötting: Ein Auto kam von der Fahrbahn ab, flog rund 20 Meter durch die Luft und kam in den Bahnschienen zum Liegen.

Drei Schwerverletzte sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Samstag gegen 5.30 Uhr in Gendorf. Aus unbekannten Gründen - Alkohol scheidet nach Angaben der Polizei aus - ist ein Audi auf der Fahrt nach Burgkirchen von der Staatsstraße 2107 nach links von der Fahrbahn abgekommen und durch die Böschung auf das darunter liegende Bahngleis gestürzt.

Das BRK musste die drei Insassen mit schweren Verletzungen in die Kliniken Altötting und Mühldorf einliefern, sie waren als Angehörige der Bundeswehr unterwegs zu ihrem Standort. Der 21-jährige Fahrer stammt aus dem Landkreis Sulzbach-Rosenberg, der 21-jährige Beifahrer aus Baden-Württemberg, die 17-jährige Mitfahrerin aus dem Landkreis Altötting. Hilfe leisteten die Werkfeuerwehr Gendorf sowie die Freiwillige Feuerwehr Burgkirchen.

Am Audi entstand (Total-)Schaden in Höhe von ca. 5.000 Euro, am Gleisbett und den Signalanlagen in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Auch interessant

Kommentare