Geräteschuppen in Flammen: Feuerwehr lässt "kontrolliert abbrennen"

Burkardroth - Fiasko für den Verein: Der Geräteschuppen eines Sportvereins in Burkardroth (Landkreis Bad Kissingen) ist am Montagabend komplett ausgebrannt.

Wie die Polizei in Würzburg mitteilte, habe ein Passant das Feuer gemeldet. Als die Feuerwehr eintraf, habe sich der Brand jedoch bereits soweit ausgebreitet, dass nur noch ein “kontrolliertes Abbrennen“ des 50 Quadratmeter großen Gebäudes möglich gewesen sei.

Dabei wurde das Inventar komplett zerstört. Der Sachschaden wurde auf 70 000 Euro beziffert. Verletzt wurde niemand.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Bei der Theorieprüfung ertappte ein Prüfer zwei Fahrschüler beim Versuch, sich durch den Test zu mogeln. Sie planten, sich über Telefone zu verständigen. 
Prüfer ertappt Fahrschüler beim Täuschungsversuch: So dreist wollten sie sich durchmogeln 
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nachdem es schon in der Vergangenheit zu Vandalismus an einer Kapelle in Aign kam, versuchte ein Unbekannter nun die Kapelle in Brand zu setzen.
Gebetsbank angezündet: Unbekannter Brandstifter will Kapelle abfackeln 
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Sie konnte nicht mehr vor und nicht mehr zurück: Seit fast einer Woche hing eine wildlebende Ziege in einem Steinbruch in Unterfranken fest. Das Tier befindet sich nun …
Nach dramatischer Rettung: Ziege befindet sich auf dem Weg der Besserung
Halteverbot eigenmächtig aufgehoben: Falscher Parkplatzeinweiser zockt Autofahrer ab 
In Landshut hat ein falscher Parkplatzeinweiser mehrere Autofahrer abgezockt, indem er fürs Parken im eigentlichen Halteverbot Parkgebühren abkassierte. 
Halteverbot eigenmächtig aufgehoben: Falscher Parkplatzeinweiser zockt Autofahrer ab 

Kommentare