Gericht: Aus für Augsburger Döner-Verbot

München/Augsburg - Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (VGH) hat das umstrittene Dönerverbot in Augsburg gekippt.

Das Gericht erklärte am Dienstag die städtische Verordnung für unwirksam, die nach 1.00 Uhr den Verkauf von Speisen außerhalb geschlossener Räume in der City verbietet (Aktenzeichen Az. 22 N 09.1193).

Der VGH gab damit einem Normenkontrollantrag von zwei Gastwirten statt, denen es in dem Verfahren vor allem darum ging, dass ihre Kunden nach 01.00 Uhr keinen Döner mehr ins Freie mitnehmen dürfen. Revision wurde nicht zugelassen. Die Beteiligten können wegen der Nichtzulassung der Revision Beschwerde zum Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare