+
Die Verteidigung des Täters hat die verordnete Sicherungsverwahrung bereist zwei Mal erfolgreich angefochten.

Landgericht Augsburg

Gericht schickt Vergewaltiger zum dritten Mal in Verwahrung

Augsburg - Nach der Vergewaltigung eines 13 Jahre alten Mädchens hat das Landgericht Augsburg für den Täter zum dritten Mal Sicherungsverwahrung angeordnet. Die Verteidiger hatten dies bereits zwei mal erfolgreich angefochten.

Das Gericht entschied am Mittwoch, dass es bei dem 63-Jährigen eine hohe Wahrscheinlichkeit ähnlich schwerer Straftaten gebe und die Allgemeinheit davor geschützt werden müsse.

Der Mann sitzt derzeit seine sechseinhalbjährige Gefängnisstrafe wegen der Vergewaltigung und weiterer Sexualtaten ab. Der Bundesgerichtshof bestätigte zwar die Verurteilung, hob aber die Anordnung der Sicherungsverwahrung bereits zweimal auf. Deswegen mussten die Augsburger Richter nun zum dritten Mal entscheiden. Die Verteidigung will erneut Revision einlegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare