+

Entscheidung gefallen

Gericht: Heim in Inzell zurecht geschlossen

  • schließen

München/Inzell - Die Heimaufsicht Traunstein hat das Seniorenheim in Inzell im Herbst 2011 zurecht geschlossen: Die Klage gegen den Untersagungsbescheid durch den Heimbetreiber hat das Gericht nach langwieriger Verhandlung abgewiesen.

Dies teilte eine Sprecherin des Münchner Verwaltungsgerichts am Freitag auf Anfrage mit. Nach Ansicht des Heimbetreibers H&R GmbH waren die Mängel, die die Kontrolleure des Landratsamtes bei mehreren Begehungen festgestellt hatten, nicht gravierend genug, um eine Betriebsuntersagung zu rechtfertigen.

Die Behörde sieht sich durch die Entscheidung des Gerichts, deren ausführliche Begründung noch nicht vorliegt, allerdings bestätigt: "Wir hatten keine andere Wahl", sagte Abteilungsleiter Florian Amann. Landrat Herrmann Steinmaßl sprach von einer präventiven Wirkung der Entscheidung über den Landkreis Traunstein hinaus. Dass ein Pflegeheim geschlossen wird, kommt in Bayern extrem selten vor.

cal

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare