Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“

Langfristiger Vertrag für Bierofka - „Nur der Anfang dieser positiven Entwicklung“
+
Der Iraner Mohammad Hassanzadeh Kalali hat sich in Würzburg als Protest den Mund zugenäht. Drei weitere iranische Asylbewerber haben sich in Unterfranken die Lippen zugenäht und sind in einen Hungerstreik getreten, um als politische Flüchtlinge anerkannt zu werden.

Iraner dürfen mit zugenähten Mündern protestieren

Würzburg/München - Die seit mehr als drei Monaten in der Würzburger Innenstadt streikenden Asylbewerber dürfen auch mit zugenähten Mündern öffentlich protestieren, sagt die Justiz.

Der Verwaltungsgerichtshof in München hat dies am Mittwoch entschieden (Az. 10 CS 12.1419) und gab damit dem Verwaltungsgericht Würzburg Recht. Das hatte zuvor das von der Stadt ausgesprochene Teilnahmeverbot als rechtswidrig aufgehoben. Das Rathaus wollte mit dem Verbot die Öffentlichkeit schützen.

Mehrere Iraner protestieren seit Mitte März gegen die langen Asylverfahren und fordern unter anderem ihre Anerkennung als politische Flüchtlinge und die Schließung der Gemeinschaftsunterkünfte. Sie hatten längere Zeit nur Wasser getrunken. Anfang Juni nähten sich zudem einige Männer ihre Münder zu. Eigenen Angaben zufolge haben derzeit noch vier Männer zugenähte Münder.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia L.: Schicksal weiterhin unklar 
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia L.: Schicksal weiterhin unklar 
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Gebrochene Schulter: Bus-Fahrgast stürzt nach Vollbremsung - war er selbst schuld?
Wer haftet, wenn ein Fahrgast in einem Linienbus stürzt und sich verletzt? Zu dieser Frage hat das Oberlandesgericht (OLG) München am Freitag eine außergerichtliche …
Gebrochene Schulter: Bus-Fahrgast stürzt nach Vollbremsung - war er selbst schuld?
Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt
Am Mittwochvormittag waren Schleierfahnder erneut auf der Schiene erfolgreich. Im Nachtzug Rom-München machten sie einen brisanten Fund.
Nur Gewürze im Gepäck? Frau (23) mit brisanter Fuhre im Nachtzug erwischt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.