Gericht lehnt Sicherungsverwahrung für Sextäter ab

Nürnberg - Trotz schwerer Bedenken der Staatsanwaltschaft bleibt einem verurteilten Vergewaltiger (34) nach Verbüßung seiner achtjährigen Haftstrafe eine nachträgliche Sicherungsverwahrung erspart.

Lesen Sie dazu:

Justizpanne bei Sexualtäter: Strengere Kontrollen

Gericht versäumt Frist: Kinderschänder (71) kommt frei

Das hat das Landgericht Nürnberg-Fürth am Donnerstag entschieden. Das Gerichte begründete seine Entscheidung damit, die beiden Gutachter hätten keine neuen Erkenntnissen in dem Fall gewinnen können. Eine Prognose, ob der 34-Jährige weiterhin eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstelle, sei daher nicht möglich. Der 34-Jährige hatte Gespräche mit beiden Gutachtern abgelehnt und auch in dem dreitägigen Prozess geschwiegen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare