Gericht: "Rock im Park" darf stattfinden

Nürnberg - In letzter Sekunde hat auch der Bayerische Verwaltungsgerichtshof seinen Segen zum Open-Air-Festival "Rock im Park" in Nürnberg gegeben.

Lesen Sie auch:

„Rock im Park“ bei kühlen Temperaturen eröffnet

Während schon Tausende Jugendliche auf dem Gelände campierten und sich die ersten Bands warm spielten, entschieden die Richter in München am Freitag, dass das Festival stattfinden dürfe. Sie wiesen damit Beschwerden von Anwohnern zurück (Az. 10 CS 09.1313).

Bei einer Absage drohten erhebliche Aggressionen und Ausschreitungen der vielen schon angereisten Besucher. Außerdem würde sie einen erheblichen wirtschaftlichen Schaden für den Veranstalter bedeuten, entschieden die Richter laut Mitteilung.

Rock im Park/Rock am Ring: Die besten Bands

Rock im Park/Rock am Ring: Die besten Bands

Die Nachbarn hatten unzumutbare Lärmbelästigungen geltend gemacht. Die Anordnungen zum Lärmschutz seien unzureichend. Die Richter erklärten, ob dies zutreffe, könne in der kurzen Zeit bis zum Beginn der Veranstaltung nicht mehr beurteilt werden. Die Frage müsse in einem beim Verwaltungsgericht Ansbach anhängigen Verfahren geklärt werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: S-Bahn-Strecken gesperrt - Bootfahrverbot auf Isar
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: S-Bahn-Strecken gesperrt - Bootfahrverbot auf Isar
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
Am Freitagabend ist ein heftiges Unwetter über München hinweggezogen. Die S-Bahn musste wegen umgefallener Bäume den Verkehr einstellen. Gefährlich kann es in der Nacht …
Unwetter über München bringt S-Bahn komplett aus der Spur
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen
Derzeit stehen im oberbayerischen Bad Reichenhall der Thumsee und das zugehörige Gasthaus zum Verkauf. Liedermacher Hans Söllner fordert seine Fans zum Handeln auf.
See soll verkauft werden und Hans Söllner will etwas dagegen unternehmen

Kommentare