Gericht setzt Schreiber unter Druck

Augsburg - Das Landgericht Augsburg erhöht im Steuerprozess gegen den Lobbyisten Karlheinz Schreiber den Druck auf den Angeklagten.

Lesen Sie auch:

Liechtenstein-Unterlage sorgt für Wirbel

“Hier hast das Geld und halt die Schnauze“

Zeuge: Schreiber hat mir freiwillig Geld geschenkt

Der Vorsitzende Richter Rudolf Weigell ordnete am Mittwoch eine neue Berechnung der Steuerschulden Schreibers für die Jahre 1988 bis 1993 an. Darin sollen bislang nicht eingerechnete Gelder auf Schweizer Tarnkonten zu 50 Prozent berücksichtigt werden. Für Schreiber könnte das zu einer erheblich höheren Steuerschuld führen.

Bisher wird ihm vorgeworfen, aus millionenschweren Provisionen rund elf Millionen Euro Steuern hinterzogen zu haben. Bei einem größeren Betrag würde eine höhere Gefängnisstrafe anfallen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Der brutale Raubmord in Meiling (Landkreis Starnberg) schockierte sogar erfahrene Ermittler. Nach zwei Jahren muss sich die Froschbande nun für ihre schrecklich Tat vor …
Raubmord in Meiling: Jetzt muss die brutale Froschbande büßen
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Fünf der sechs Männer, die einen Raubüberfall auf einen Wertransporter vortäuschten wurden verurteilt. Das Gericht berichtet von dem genauen Ablauf und Hintergrund des …
Vorgetäuschter Überfall auf Werttransporter - fünf Täter verurteilt
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Ein Einzelhänder mit Sitz in München ruft seine schwarzen Augenbohnen zurück. Grund dafür sei das Pestizid Chlorpyrifos, das in hoher Menge in den Lebensmittel gefunden …
Für Kleinkinder sehr gefährlich: Münchner Einzelhändler ruft dieses Produkt zurück
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt
Seit Donnerstagvormittag ist die Donau aufgrund der Havarie eines Schiffes gesperrt. Der Einsatz könnte noch den ganzen Tag dauern.
Frachter steckt in Fluss fest - Donau nicht mehr gesperrt

Kommentare