+
Die Polizei musste die A3 Richtung Frankfurt am Sonntag zeitweise sperren.

Geringer Abstand - Auffahrunfall mit 8 Autos

Kist/Würzburg - Die vielbefahrene Autobahn 3 Würzburg-Frankfurt ist am Sonntag nach einem Auffahrunfall mit acht Autos zeitweise gesperrt worden.

Menschen kamen nicht zu Schaden, berichtete die Polizei Würzburg. Dennoch bildete sich ein etwa fünf Kilometer langer Stau. Weil viele Schaulustige auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Nürnberg nur sehr langsam an der Unfallstelle vorbeifuhren, kam es auch hier zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nach ersten Erkenntnissen waren die Autofahrer bei starkem Verkehr viel zu dicht aufgefahren und deshalb ineinander geprallt. Der Sachschaden wurde auf etwa 32 000 Euro geschätzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare