+
Die Polizei musste die A3 Richtung Frankfurt am Sonntag zeitweise sperren.

Geringer Abstand - Auffahrunfall mit 8 Autos

Kist/Würzburg - Die vielbefahrene Autobahn 3 Würzburg-Frankfurt ist am Sonntag nach einem Auffahrunfall mit acht Autos zeitweise gesperrt worden.

Menschen kamen nicht zu Schaden, berichtete die Polizei Würzburg. Dennoch bildete sich ein etwa fünf Kilometer langer Stau. Weil viele Schaulustige auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Nürnberg nur sehr langsam an der Unfallstelle vorbeifuhren, kam es auch hier zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Nach ersten Erkenntnissen waren die Autofahrer bei starkem Verkehr viel zu dicht aufgefahren und deshalb ineinander geprallt. Der Sachschaden wurde auf etwa 32 000 Euro geschätzt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
In Bergrheinfeld ist eine Pferdekutsche umgekippt - die beiden Insassen wurden dabei lebensgefährlich verletzt. Die 77-jährige Seniorin ist nun ihren Verletzungen …
Schwerverletzte nach Unfall mit Pferdekutsche gestorben
Die AfD – ein Fall für die Schule
Niederbayern ist mit 16,7 Prozent Zweitstimmen plötzlich Hochburg der AfD. In keinem anderen Regierungsbezirk war die Partei so stark. Der Vorsitzende des Deutschen …
Die AfD – ein Fall für die Schule
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
Ein Geisterfahrer hat am Montag auf der Autobahn 7 im Allgäu mehrere Autos gestreift und ist dann mit einem weiteren Wagen zusammengestoßen.
Mehrere Fahrzeuge müssen ausweichen: Geisterfahrer-Unfall endet glimpflich
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt
Die Polizei ermittelt gegen einen Drogenring, der Kokain über Bananenkisten an Supermärkte liefert. Es geht um Waren im Wert von zehn Millionen Euro.
180 Kilo gefunden: Koks-Mafia beliefert Supermarkt

Kommentare