+
15 Schüler und ein Lehrer wurden in Unterfranken verletzt.

Starker Rauch

An Schule in Bayern: Brennofen falsch benutzt - Schüler und Lehrer verletzt

An einer Schule in Bayern wurden durch einen Brennofen viele Schüler sowie ein Lehrer verletzt. Grund war wohl die falsche Benutzung des Ofens.

Gerolzhofen - Weil ein Brennofen für Ton wohl falsch bedient worden ist und stark rauchte, wurden 15 Schüler und ein Lehrer in Unterfranken verletzt. Vier der Kinder mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Aus dem Ofen der Mittelschule in Gerolzhofen (Landkreis Schweinfurt) quoll am Donnerstag starker Rauch, wie die Polizei mitteilte. Die dem Rauch ausgesetzten Schüler und der Lehrer wurden vom Rettungsdienst behandelt. Die Polizei geht davon aus, dass der Ofen nicht richtig bedient wurde. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude, die Schule bleibt an diesem Freitag voraussichtlich geschlossen.

dpa

Lesen Sie weitere Meldungen aus Bayern:

Frau von Streufahrzeug überrollt: Geständnis bringt vor Gericht die Wende

Schwerer Unfall auf B13 bei Holzkirchen - Bundesstraße komplett gesperrt

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund
Die Polizei hat in Mittelfranken rund 90 Kilogramm Haschisch sichergestellt und fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen.
Ungewöhnlich hohe Menge: Bayerische Fahnder machen Mega-Drogenfund
„Einfach eine schlechte Idee“: Mann löst Polizei-Großeinsatz in Bamberg aus
Mit zehn Streifenwagen ist die Polizei angerückt, weil ein 26-Jähriger in der Bamberger Innenstadt mit einer Waffe gesichtet worden war.
„Einfach eine schlechte Idee“: Mann löst Polizei-Großeinsatz in Bamberg aus
Schmerzhafter Unfall beim Plätzchenbacken: Bub (3) verliert Fingerkuppe
Beim adventlichen Plätzchenbacken ist ein Bub in der Oberpfalz verunglückt. Eine Verkettung unglücklicher Umstände wurde ihm zum Verhängnis.
Schmerzhafter Unfall beim Plätzchenbacken: Bub (3) verliert Fingerkuppe
Großbrand im Chiemgau: Gebäude stürzt vor Feuerwehrkräften ein - Brandursache steht fest
Ein Großbrand von Stallungen im Chiemgau hielt mehrere Feuerwehren im Umkreis am Samstagabend in Atem. Als das Gebäude einstürzte, verfehlten die Trümmer die …
Großbrand im Chiemgau: Gebäude stürzt vor Feuerwehrkräften ein - Brandursache steht fest

Kommentare