+
An einer Möbelhaus-Kasse hat eine fremde Frau einen Buben so heftig geschlagen, dass er sich verletzte. Bei dem Bild handelt es sich um ein Symbolfoto.

Danach verschwand sie einfach

An der Kasse: Fremde Frau schlägt Bub (4) mit Wucht auf den Kopf - Auslöser war eine Lappalie

Wegen einer Lappalie ist eine Frau an der Kasse eines Möbelhauses in Gersthofen ausgeflippt und hat einen fremden Buben geschlagen. Der verletzte sich durch die Wucht des Schlages.

Gersthofen - Eine deftige Watschn einer fremden Frau hat sich in Schwaben ein 4-Jähriger an der Kasse eines Möbelhauses eingefangen. Durch die Wucht des Schlages stieß der Bub gegen ein Kassenband und verletzte sich dabei leicht, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Den Angaben zufolge war der 4-Jährige am Vortag an der Kasse des Möbelhauses in Gersthofen (Landkreis Augsburg) versehentlich gegen den Einkaufswagen der unbekannten Frau gestoßen, so dass ein dort gelagertes Schrankteil auf den Boden fiel. Daraufhin habe die Frau den 4-Jährigen ohne Vorwarnung mit der flachen Hand gegen den Kopf geschlagen. Danach verließ sie das Möbelhaus. Die Polizei sucht nun nach der Unbekannten.

lby

Lesen Sie auch: 

Flixbus in Vollbrand - Mittlerer Ring in München komplett gesperrt - Stau - Video von Rauchschwaden

Mann (25) soll im Unterallgäu mehrere Frauen vergewaltigt haben - Neue Details

Treuchtlingen: Auto unter Lkw eingeklemmt - dann fangen beide Fahrzeuge Feuer

Bad Kissingen:

Frau geht betrunken zum Joggen - mit gravierenden Folgen

Meistgelesene Artikel

Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - Polizei hat andere Theorie
Ein Autofahrer meldete der Polizei Zwiesel, dass er an der Bundesstraße 11 einen Tiger gesehen habe. Die Polizei hat jedoch eine ganz andere Theorie.
Autofahrer sichtet „Tiger“ im Bayerischen Wald - Polizei hat andere Theorie
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Der Verteidiger des Regensburger Oberbürgermeisters Joachim Wolbergs hat zum Auftakt des zweiten Prozesses gefordert, das Verfahren einzustellen. Das wird jedoch nicht …
Verfahren gegen Regensburger OB Wolbergs nicht eingestellt - Verteidiger stellt Befangenheitsantrag
Messerstecher griff wahllos Frauen an: Hohe Strafe, doch Staatsanwaltschaft wollte mehr
Die Taten machen fassungslos: Innerhalb weniger Stunden hat ein 39 Jahre alter Tatverdächtiger drei Frauen wahllos in der Nürnberger Innenstadt niedergestochen. Jetzt …
Messerstecher griff wahllos Frauen an: Hohe Strafe, doch Staatsanwaltschaft wollte mehr
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet morgen in Bayern - irre Aktion zum Start
Am Donnerstag eröffnet der erste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Für Mutige, die in Badekleidung kommen, haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht.
Deutschlands erster Weihnachtsmarkt öffnet morgen in Bayern - irre Aktion zum Start

Kommentare