Fehlender Rückhalt

Gersthofens Bürgermeister tritt aus CSU aus

Gersthofen - Der Bürgermeister von Gersthofen bei Augsburg, Jürgen Schantin, ist aus der CSU ausgetreten. Er war 24 Jahre Mitglied. Im kommenden Jahr will er als parteiloser Kandidat antreten.

„Ich habe den notwendigen Rückhalt aus der Vorstandsebene der CSU schmerzlich vermisst“, sagte er am Donnerstag und bestätigte einen Bericht der „Augsburger Allgemeinen“. „Ich fühle mich gut, es war für mich ein wirklicher Befreiungsschlag.“ Nach 24 Jahren Parteimitgliedschaft sei ihm der Schritt aber nicht leicht gefallen. Er sei bis zum 30. April 2014 gewählter Bürgermeister und wolle dies auch bleiben. Als parteiloser Kandidat werde er kommendes Jahr wieder antreten.

Die Stimmung in der Gersthofener CSU ist schon länger schlecht. Nach umstrittenen Äußerungen über seinen Amtsvorgänger legte seine Partei Schantin im Sommer nahe, 2014 nicht mehr als Bürgermeister zu kandidieren. Außerdem spalteten sich drei CSU-Stadträte ab und gründeten die Fraktion Pro Gersthofen. Damit verlor die CSU ihre absolute Mehrheit im Stadtrat.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
Ein Rodler aus Bayern ist am Dienstag am österreichischen Wildkogel verunglückt. Nach langer Suche findet ihn die Bergrettung am nächsten Tag lebend - dank eines …
Bayer verunglückt beim Rodeln: Rettung nach 24 Stunden im Schnee
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Schnee und Glätte haben im Freistaat etliche Unfälle verursacht - zumeist bleibt es bei Blechschäden. Insgesamt wurden mindestens 15 Menschen leicht verletzt.
15 Leichtverletzte bei etlichen Unfällen im Schneegestöber
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag
Am Mittwoch hielt erneut der Winter Einzug in Bayern. In den Alpen wehte ein eisiger Wind, am Vormittag schneite es stark in München und der Region. 
Winterchaos auf den Straßen! Neue Wetter-Warnung gilt bis Donnerstag

Kommentare