Maskierte überfallen Geschäftsmann und flüchten

Reischach - Ein 40-jähriger Geschäftsmann ist am Dienstagabend beim Betreten seines Hauses in Reischach (Landkreis Altötting) von mehreren Männern überfallen und brutal niedergeschlagen worden. Die Täter sind noch auf der Flucht.

Das Opfer erlitt schwerste Kopfverletzungen. Die Polizei löste umgehend eine Großfahndung nach den Tätern aus. Bislang verlief die Fahndung mit Polizeihubschraubern und Diensthundeführern ohne Erfolg. Die Kripo in Mühldorf hat die Ermittlungen übernommen.

Ein Spaziergänger hörte am Dienstag kurz vor 19 Uhr die Hilferufe des 40-Jährigen und alarmierte über Notruf die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Polizei und Rettungskräfte fanden den schwerverletzten Geschäftsmann, der vor den Tätern ins Nachbaranwesen geflüchtet war.

Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass das Opfer beim Nachhausekommen von drei maskierten Männern überrascht und beim Betreten des Anwesens brutal niedergeschlagen wurde. Der Mann setzte sich zur Wehr und schrie um Hilfe. Daraufhin flüchteten die Täter. Von ihnen fehlt bislang jede Spur.

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Die Kripo geht derzeit von einem versuchten Raub aus.

Die Kripo bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen hatten in Tatortnähe einen weißen Lieferwagen beobachtet, bei dem das rechte Fahrlicht ausgefallen war. Deshalb bittet die Kripo alle, die am Dienstag, 15. Dezember, in den Abendstunden ein derartiges Fahrzeug in Reischach und Umgebung bemerkt oder Wahrnehmungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Vorfall stehen könnten, sich zu melden. Außerdem sollen sich Zeugen melden, denen ein anderes ortsfremdes Fahrzeug im Bereich von Reischach aufgefallen ist. Hinweise an die Kripo Mühldorf, Telefon 08631/36730 oder jede andere Polizeidienststelle.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer musste zuletzt mehrere Krisen überwinden. Nun kann der älteste Druckmaschinenbauer der Welt Jubiläum feiern - dank eines …
Ältester Druckmaschinenhersteller der Welt feiert 200-Jähriges
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Ein Gütermotorschiff ist auf der Donau bei Straubing havariert - ein Leck war die Ursache. In einem Feuerwehreinsatz musste Wasser aus dem Schiff gepumpt werden.
Schiffshavarie auf der Donau bei Straubing
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Ein Lastwagenfahrer ist abgelenkt, weil er zur Trinkflasche greift und prallt auf einen Tanklaster - der mit 22 Tonnen Aceton beladen ist. Die Bergung dauert über drei …
Gefahrgutunfall: Fahrer greift zu Trinkflasche
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz
Die Pegnitzer Bürger waren sich uneinig: Einige konnten aufgrund des nächtlichen Glockenschlags nicht schlafen, andere wollten ihn aber unbedingt behalten. Nun gibt es …
Kompromiss im Streit um nächtlichen Glockenschlag in Pegnitz

Kommentare