+
Eine 18-köpfige Ermittlungskommission fahndet auf Hochtouren nach den flüchtigen Tätern.

Von Tätern fehlt jede Spur

Versuchte Entführung: Polizei tappt im Dunkeln

Würzburg - Zwei Unbekannte wollten eine Millionärsgattin entführen. Die Entführung misslang, aber die Frau wurde schwer verletzt. Bislang gibt es noch keine heiße Spur.

Die Polizei hat eine 18-köpfige Ermittlungskommission eingesetzt, die derzeit mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung nachgehe. Am Vortag hatte ein Weinbauer in einem Feld vor den Weinbergen die gefesselte und geknebelte Frau gefunden. Sie war zuvor von zwei unbekannten und vermummten Männern beim Gassigehen mit ihrem Hund abgepasst, in einen weißen Kastenwagen gezerrt und dort massiv geschlagen worden. Die geplante Entführung ist möglicherweise vereitelt worden, weil ein Nachbar kurz danach an dem Auto vorbeilief. Die ausländisch sprechenden Männer bedrohten ihn mit einer Pistole. Wenig später ließen sie die Frau frei.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinenabgänge in den Chiemgauer Alpen - Lawinengefahr steigt bis morgen
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Ein 32 Jahre alter Mann soll in Würzburg den Lebensgefährten seiner Schwester niedergestochen haben.
32-Jähriger soll Freund der Schwester niedergestochen haben
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Ein Streit um fünf Kekse hat in Augsburg zu einem Polizeieinsatz und mehreren Anzeigen geführt.
Fünf Kekse lösen Polizeieinsatz aus
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall
Auf dem Weg zu einem Unfall sind zwei Polizisten in Unterfranken selbst Opfer der winterlichen Straßenverhältnisse geworden.
Glätte stoppt Polizisten auf dem Weg zu einem Unfall

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion